1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Freizeittipps fürs Wochenende

  6. >

Ausgehen im Münsterland

Freizeittipps fürs Wochenende

Münsterland

Sie drehen sich wieder, die Karussells auf den Jahrmärkten der Region: Am Wochenende werden die beiden Kirmesplätze in Rheine zu Besuchermagneten bei der Herbstkirmes. Buntes Treiben gibt es auch in Warendorf - dort findet der traditionsreiche Fettmarkt statt. 

Herbstkirmes in Rheine. Foto: Christoph Stockel-Veltmann

Hier unsere redaktionell ausgewählten Freizeit-Tipps für das Wochenende von Freitag (15. Oktober) bis Sonntag (17. Oktober)

Turbulente Herbstkirmes in Rheine

Höhenflüge und Fliehkraft, Spaß und Nervenkitzel, Grusel und Tempo, all das, garniert mit Paradiesäpfeln, gerösteten Mandeln, Luftballons und Zuckerwatte wird von Freitag bis Montag (15. bis 18. Oktober) auf der Rheiner Herbstkirmes geboten. Rasante Fahrgeschäfte, Schießbuden und Kinderkarussells sorgen für Unterhaltung und Spaß. Die Kirmes findet auf dem Elisabeth- und Emstorplatz sowie in der Innenstadt statt. Es gelten die 3G-Regeln sowie Maskenpflicht. Ein Busshuttle-Service verbindet die Veranstaltungsplätze mit der Innenstadt.

geöffnet FR/SA 14-22 Uhr, SO 11-22 Uhr, MO 14-22 Uhr. Verkaufsoffener SO 13-18 Uhr

www.rheine-tourismus.de

Filmstart der Woche

Münsterland-Festival bietet kulturelle Vielfalt

Das Münsterland-Festival bietet in den kommenden Tagen eine Fülle attraktiver Kultur:
„5K HD“ heißt das Konzert mit Pop und Jazz am Mittwoch (13. Oktober) im LWL-Museum für Kunst und Kultur Münster um 20.30 Uhr. Es gibt noch Karten.

Das Grafikprojekt „prINT“ wird am Donnerstag (14. Oktober) um 19 Uhr im FARB Forum Altes Rathaus Borken eröffnet. Der Eintritt ist frei, Anmeldung online.

Manu Delago (Jazz/Pop) gibt am Donnerstag um 20 Uhr auf der Burg Vischering in Lüdinghausen ein Konzert. Es gibt noch Karten.

Die Installation „Soulholes“ ist am Freitag und Samstag (15./16. Oktober) ab 20 Uhr in der Galerie Hovestadt in Nottuln zu sehen. Eintritt frei, Anmeldung online.

Die Borkener „Stadtpartie“ beginnt am Samstag (16. Oktober) um 16 Uhr am FARB Forum Altes Rathaus. Es gibt noch Karten.

Marie Spaemann und Christian Bakanic geben ein Konzert (Jazz/Pop) am Samstag um 20 Uhr im FARB Forum Altes Rathaus Borken. Es gibt noch Karten.

Seine Zauberkunst zeigt Wolfgang Moser am Samstag im Wasserschloss Haus Marck in Tecklenburg. Es gibt noch Karten für die Zusatzshow um 16 Uhr.

Eine Wanderung auf dem Lyrikweg wird am Sonntag (17. Oktober) ab 14 Uhr vom Haus Rüschhaus in Münster-Nienberge zur Burg Hülshoff in Havixbeck angeboten. Es gibt noch wenige Karten.

Sigrid Horn gibt ein Konzert am Sonntag um 18.30 Uhr auf Burg Hülshoff in Havixbeck. Es gibt noch Karten.

Die „Neuen Wiener Concert Schrammeln“ spielen am Sonntag (Klassik/Traditional) um 18 Uhr auf Schloss Nordkirchen. Es gibt noch Karten.

www.muensterland-festival.de

Die „Neuen Wiener Concert Schrammeln“ gastieren am Sonntag auf Schloss Nordkirchen. Foto: Stephan Mussil

Fettmarkt in abgespeckter Variante

Der Warendorfer Fettmarkt findet von Samstag (16. Oktober) bis Mittwoch (20. Oktober) in einer etwas abgespeckten Variante statt. Während sich auf der Linnenwiese die Karussells der Kirmes drehen und der Krammarkt abgehalten wird, gibt es weitere Angebote in der Altstadt, wie die Trödelstände.  Auch landwirtschaftliche Produkte werden angeboten, doch der Viehmarkt und das Reitturnier fallen in diesem Jahr aus. Kinder locken der Streichelzoo und das Ponyreiten. Am Sonntag sind die Geschäfte verkaufsoffen.

www.warendorf.de

Warendorfer Fettmarkt-Kirmes. Foto: Lowinski (Archiv-Foto)

Kiepenkerle treffen sich in Stadtlohn

Das 40. Kiepenkerl-Wochenende wird am Wochenende (16./17. Oktober) mit 100 Kiepenkerlen und Bäuerinnen aus dem gesamten Münsterland in der Stadtlohner Innenstadt abgehalten. Händler bauen am Samstag ihre Verkaufsstände rund um die Kirche St. Otger auf. Schals und Tücher werden angeboten, außerdem Dekorationsartikel, Lederwaren und Informationsmaterial. Ein Holzschuhmacher und ein niederländischer Midwinterhorn-Bauer zeigen zudem den Besuchern ihr Handwerk.

Der Höhepunkt mit dem Kiepenkerl-Treffen folgt am Sonntag. Mit der Kiepe, einer aus Holz und Korbgeflecht bestehenden Rückentrage, wanderten die Kiepenkerle früher durch die Dörfer und Städte. Sie brachten Nahrungsmittel wie Eier, Milchprodukte und Geflügel in die Städte und versorgten die ländlichen Gebiete im Gegenzug mit Nachrichten, Salz und anderen Waren.

Der große Umzug startet gegen 13.30 Uhr, begleitet von der Husarenkapelle. Die Kiepenkerle und Bäuerinnen verteilen 400 Kilogramm Äpfel und 3000 Eier an die Besucher. In den Straßen spielen die Wiesentaler und der Spielmannszug Stadtlohn. Zu Gast ist darüber hinaus Ferdis Drehorgel-Orchester.

Auf dem Marktplatz dreht sich an beiden Tagen das Karussell, und auf dem Bungee-Trampolin können Saltos gedreht werden. Die Geschäfte öffnen am Samstag bis 18 Uhr und am Sonntag von 13 bis 18 Uhr.

www.stadtmarketing-stadtlohn.de

Kiepenkerle und Bäuerinnen in Trachten kommen am Wochenende wieder aus dem Münsterland nach Stadtlohn. Foto: pd

Kinderfilmfest zu Natur und Miteinander

Kinderfilme aus der ganzen Welt, spannende Filmgäste und anregende Workshops bietet das 39. Kinderfilmfest im Kino Schloßtheater in Münster von Sonntag (17. Oktober) bis zum 24. Oktober. Weitere Vorstellungen finden im Begegnungszentrum Meerwiese statt. Wieder wird es einen Wettbewerb mit sechs Filmen geben. Eine Jury wählt den Preisträger der „JULE“, und das Publikum wählt seinen Lieblingsfilm.

Der Schutz der Natur steht in vielen Filmen im Mittelpunkt. Es geht zudem um die Schönheit und den Schutz von Vögeln, Insekten und anderen Waldtieren. Wie sehr man auf andere achten und sich für ein gutes Miteinander einsetzen muss, ist auch ein Thema vieler Filme.

Mein Bruder, der Superheld“ wird am Sonntag (17. Oktober) um 15.15 Uhr und am Dienstag (19. Oktober) um 14.30 Uhr gezeigt. „Lene und die Geister des Waldes“ ist am Sonntag und Mittwoch (17./20. Oktober) um 15 Uhr zu sehen. „Das Herz eines Schmetterlings“ läuft am Sonntag und Montag (17./18. Oktober) um 15.30 Uhr. Viele weitere Filme sind im Programm.
Eröffnung am Sonntag (17. Oktober) um 14 Uhr. Karten kosten 3,50 Euro. Die begleitenden Aktionen werden täglich ab 13.45 Uhr angeboten.

Schloßtheater in Münster Foto: Oliver Werner (Archiv)

www.kifife.de

Kunsthandwerk live erleben

Hochwertiges und selbst gemachtes Kunsthandwerk in einem besonderen Ambiente: So lautet das Rezept des Kunsthandwerker-Markts am Ballenlager in Greven, Kulturzentrum GBS, am Sonntag (17. Oktober) von 11 bis 18 Uhr. Die Besucher erleben ein vielfältiges Angebot an Kunsthandwerk und traditionellem Handwerk. Ausgesuchte Aussteller, überwiegend Hobbykünstler, bieten bei diesem Verkaufsmarkt selbst gefertigte und bearbeitete Handwerksstücke an. Viele Aussteller zeigen den Besuchern die Bearbeitung und Herstellung ihrer Werke.

www.greven.net

„Kleiderwirbel“

Stöbern auf 2000 Quadratmetern

Beim Kleiderwirbel kann nun auch Herren- und Kindermode angeboten werden. Ab jetzt zahlen beim Kleiderwirbel alle Besucher ab 14 Jahren Eintritt. Der nächste Kleiderwirbel ist am Sonntag (17. Oktober) von 12 bis 17 Uhr auf 2000 Quadratmetern der Mensa am Ring in Münster, gelegen am Coesfelder Kreuz, Domagkstraße 64. Auf zwei Etagen und an 250 Tischen werden rund sieben Tonnen Kleidung, Taschen, Schuhe, Accessoires und Schmuck zum Verkauf angeboten.

Der Kleiderwirbel findet unter 2G-Bedingungen statt: Nur Geimpfte und Genesene können teilnehmen. Es gelten die Maskenpflicht sowie die üblichen AHA-Regeln. An den Eingängen werden die Ausweise und die Impfnachweise der Besucher kontrolliert.
Eintritt 4 Euro. Ab 16 Uhr Happy Hour, Eintritt 1 Euro

www.kleiderwirbel.de

Beim Kleiderwirbel kann wieder gestöbert werden. Foto: Hasan Oezkan

Kabarettistischer Liederabend mit Pe Werner

Die Singer-Songwriterin Pe Werner aus Köln bietet am Freitag (15. Oktober) um 20 Uhr im Grevener Ballenlager, Friedrich-Ebert-Straße 3-5, ein „Best of“ ihrer Musik, munter serviert als kabarettistischer Liederabend. Mit ihrem Begleiter Peter Grabinger am Flügel präsentiert Pe Werner ihre ebenso satirischen wie poetischen Texte und Melodien mit „Seelenfederleichtigkeit“. Spielerisch reiht die Songpoetin ihre Radiohits an Chanson, Pop oder Swing und plaudert beherzt aus dem Nähkästchen. Karten kosten 27/25 Euro.

https://www.ki-greven.de/

Vom Alltäglichen zum Ungeheuerlichen

Mit seinem Programm „Warmduscher Vol. 4 – Das Beste (auch die Nudeln)“ kommt Erwin Grosche am Freitag (15. Oktober) um 20 Uhr auf die Theaterbühne im Kreativ-Haus, Diepenbrockstraße 28 in Münster. Für den Paderborner Kleinkünstler ist es vom Alltäglichen bis zum Ungeheuerlichen der Existenz oft nur ein kleiner Schritt. Aus verblüffenden Assoziationen, Albernheiten, skurriler Poesie unter einer dicken Ladung ostwestfälischen Dadas bastelt er eine Welt zusammen, die nach den Gesetzen einer kindhaft-unbekümmerten Logik funktioniert. Karten kosten 18/13 Euro.

www.localticketing.de

„A New Day“ mit der Skatenight

Die Skatenight beginnt am Sonntag (17. Oktober) um 16 Uhr am Hafenplatz in Münster. Passend zu der Show „A New Day“ von Holiday on Ice wird gebeten, sich leuchtend gelb zu kleiden. Es besteht Helmpflicht für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. Tickets kosten 5 Euro. Ticketkon-trolle und Einloggen in Luca-/Corona-Warn-App ab 15 Uhr. Strecke: 18 km ohne Pause, über Gremmendorf und Hiltrup zurück zum Hafenplatz. Es gilt die 3G-Regel. Kein Skate-Verleih.

www.skatenight-muenster.de

Foto: Matthias Ahlke (Archiv-Foto)

Alte Musik von jungen Musikern

50 Kinder und Jugendliche gehen derzeit in der Landesmusikakademie NRW in Heek ihren musikalischen Interessen nach. Im Alte-Musik-Camp tauchen sie in die Welt der historischen Aufführungspraxis ein. Im Abschlusskonzert am Freitag (15. Oktober) um 16 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul, Burg 4 in Heek-Nienborg, erklingt Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts in verschiedenen Besetzungen. Eintritt frei, Zuhörerzahl begrenzt.

www.lma-nrw.de

Flohmarkt in Lüdinghausen. Foto: Lüdinghausen Marketing

Ein Tag am Meer mit den Sistaz

Mit ihrem Programm „Tag am Meer“ versprechen die Zucchini Sistaz ihren Gästen am Freitag (15. Oktober) um 20 Uhr im Bürgersaal von Stroetmanns Fa­brik in Emsdetten eine kurzweilige Konzertreise gen Küste.   Tina Werzinger, Jule Balandat und Schnittchen Schnittker haben Gitarre, Kontrabass, Trompete und Kinkerlitzchen dabei, um den Sound der 1920er bis 1960er Jahre zu beleben. Karten kosten 15 Euro.

www.stroetmannsfabrik.de

Die Zucchini Sistaz reisen ans Meer.
Foto: Peter Wattendorff

Von Barock bis Foxtrott

„Von Barock bis Foxtrott – von Duo bis Quartett“ heißt das Motto des Nordwestdeutschen Kammerensembles am Sonntag (17. Oktober) um 19.30 Uhr im Haus des Gastes in Lienen. Von Bach, einer Mozart-Serenade bis zum Piazzolla-Tango, von Joplins „Entertainer“ bis zu Foxtrott und Csardas führt die musikalische Zeitreise. Eintritt 15 Euro, Reservierung unter 0 54 83/73 96 50.

www.mein-lienen.de

Künstlergespräch mit Norbert Thomas

Ein Künstlergespräch mit Norbert Thomas beginnt am Sonntag (17. Oktober) um 15 Uhr anlässlich seiner Ausstellung in der Billerbecker Kolvenburg. Die Ausstellung „Von der Fläche in den Raum“ läuft bis Ende Oktober. Führung und Gespräch 3 Euro, zuzüglich Ausstellungseintritt 3,50/2,50 Euro. Anmeldung unter der Telefonnummer 0 25 43/15 40.

www.kolvenburg.de

Startseite