1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Auto
  6. >
  7. Aufpreis von 1100 Euro: Opel Astra Kombi startet im Herbst

  8. >

Sports Tourer

Aufpreis von 1100 Euro: Opel Astra Kombi startet im Herbst

Rüsselsheim (dpa/tmn) –

Klassisch mit größerem Kofferraum kommt der Sports Tourer auf den Markt. Weniger klassisch: die angekündigte E-Version. Denn Kombis mit Batterieantrieb sind Mangelware auf dem Markt.

Von dpa

Den Opel Astra gibt es gegen einen Aufpreis ab Herbst auch als Kombi. Foto: Opel Automobile GmbH/dpa-tmn

Opel stellt dem fünftürigen Astra wieder einen Kombi zur Seite. Der neue Sports Tourer werde ab Herbst verkauft und mindestens 27 750 Euro kosten, teilte der Hersteller in Rüsselsheim mit.Für einen Aufpreis von 1100 Euro gegenüber dem Standardmodell gibt es einen auf 4,64 Meter gestreckten, sportlich gezeichneten Kombi, der zwischen 608 und 1634 Litern Laderaum bietet. Für mehr Ordnung sorgt ein variabler Ladeboden, der auch als Raumteiler genutzt werden kann. In einem eigenen Staufach kommen Warndreieck und Verbandskasten unter. So sollen sie auch im beladenen Auto stets griffbereit sein. Außerdem werde der Zustieg zum Fond gegenüber dem Vorgänger bequemer, so Opel.

Wie den Fünftürer wird es den Sports Tourer mit einem Benzinmotor von 1,2 Litern Hubraum in den Stufen 81 kW/110 PS und 96 kW/130 PS geben sowie mit einem 1,5-Liter-Diesel (96 kW/130 PS). Auch die Plug-in-Hybrid-Versionen mit 132 kW/180 PS und 165 kW/225 PS, die eine elektrische Reichweite von etwa 60 Kilometern haben, werden übernommen.

So motorisiert kommt der Astra Sports Tourer auf Spitzengeschwindigkeiten zwischen 199 und 225 km/h. Der Verbrauch der Verbrenner liegt laut Opel zwischen 4,4 Litern Diesel und 5,6 Litern Benzin, was CO2-Werten von 116 bis 126 g/km entspricht. Die Plug-in-Hybride führt Opel mit dem WLTP-Normwert von 1,1 Litern (CO2: 25 g/km).

Reiner E-Kombi kommt 2023

2023 will Opel den Sports Tourer dann auch als vollelektrische Version bringen. Neben dem bereits seit Frühjahr 2022 verfügbaren MG5 der chinesischen Marke MG wäre er damit einer der ersten E-Kombis am Markt.  

Startseite
ANZEIGE