1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Auto
  6. >
  7. Bentley Mulliner Batur zeigt Ausblick auf neues Design

  8. >

Abschied vom W12-Motor

Bentley Mulliner Batur zeigt Ausblick auf neues Design

Pebble Beach(dpa/tmn) –

Technisch endet bei Bentley eine Ära, optisch wagt der Hersteller mit dem Mulliner Batur den Aufbruch in eine neue Zeit. In Kalifornien zeigen die Briten ihre Design-Vision für elektrische Modelle.

Von dpa

Bentley Mulliner Batur nimmt das Design des ersten elektrischen Bentley vorweg. Foto: Bentley/dpa-tmn

Dieses Coupé nimmt die Designsprache der Elektromodelle vorweg, die Bentley für 2025 angekündigt hat: Mit dem Batur hat der Bentley-Ableger Mulliner auf der Monterey Car Week in Kalifornien eine weitere Kleinserie auf Basis des Continental GT vorgestellt.

Der Batur nimmt das Design des ersten elektrischen Luxusliners vorweg. Er soll nur 18 Mal gebaut werden und kostet rund 2,4 Millionen Euro. Er war laut Bentley aber schon vor der Premiere ausverkauft.

Die Kleinserie ist schon verkauft

Das Luxus-Coupé wurde weitgehend von Hand gefertigt von der Abteilung für exklusive Sonderwünsche - und steht etwas zwischen den Zeiten. Das neue Design verkündet Aufbruch. Gleichzeitig leitet die Sonderserie den endgültigen Abschied vom W12-Motor ein. Er hatte die Briten zum weltweit größten Hersteller von Zwölfzylindern gemacht.

Leise schleicht sich der 6,0 Liter große W12-Motor aber nicht aus der Welt. Im Gegenteil: Zum Finale hat Bentley das Triebwerk noch einmal überarbeitet. Die Leistung steigt laut Bentley auf 544 kW/740 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 1 000 Nm. Angaben zur Fahrleistung und zum Verbrauch machte Bentley nicht.

Startseite
ANZEIGE