1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Auto
  6. >
  7. Genesis elektrifiziert den GV70

  8. >

E-SUV aus Korea

Genesis elektrifiziert den GV70

Eschborn (dpa/tmn)

Nach dem ausschließlich als Elektroauto angebotenen GV60 und der Luxuslimousine G80 elektrifiziert Genesis jetzt auch den GV70. Der Koreaner tritt in Konkurrenz zu SUVs wie Audi e-Tron oder BMW iX.

Von dpa

Schneller als mancher Konkurrent: Der elektrische Genesis GV70 wird erst ab Tempo 235 km/h limitiert. Foto: Genesis/dpa-tmn

Nachdem es den Genesis GV70 bislang nur als Benziner oder Diesel gab, bietet die Hyundai-Schwester den SUV für die gehobene Mittelklasse nun auch rein elektrisch mit Akkuantrieb an. Der Verkauf soll noch Anfang Oktober starten. Die Preise beginnen bei 67 300 Euro, wie der Hersteller mitteilt.

Dafür gibt es das 4,72 Meter lange SUV dem Unternehmen zufolge mit je einem E-Motor pro Achse, der im Normalbetrieb 160 kW/218 PS leistet. Kurzfristig lässt sich die Leistung auf Knopfdruck aber auf 180 kW/245 kW steigern, so dass die Systemleistung von 320 kW/436 PS auf 360 kW/490 PS klettert.

Höchstgeschwindigkeit ist limitiert

Dann braucht der 2,3 Tonnen schwere Fünfsitzer für den Sprint von 0 auf 100 km/h nur noch 4,2 statt 4,8 Sekunden, so Genesis weiter. Die Höchstgeschwindigkeit ist zwar in jedem Fall auf 235 km/h limitiert. Doch auch damit ist der GV70 schneller als manche Konkurrenten: Audi, BMW und Mercedes regeln ihre elektrischen Geländewagen meist spätestens bei 200 km/h ab.

Gespeist werden die beiden Motoren aus einem Akku, der eine Kapazität von 77,4 kWh hat, was im Normzyklus für bis zu 455 Kilometer reicht. Weil die Batterien eine Spannung von 800 Volt haben, können sie mit bis zu 350 kW geladen werden. Damit dauert es von zehn auf 80 Prozent laut Genesis im besten Fall nur 18 Minuten.

Anders als sein kleiner Bruder GV60 ist der G70e zwar kein dezidiertes Akku-Auto und bietet deshalb etwa im Fond weniger Platz Aber eine Eigenheit ihrer E-Modelle haben die Koreaner beim Umbau übertragen: Anders als die deutschen Konkurrenten hat auch der GV70 einen sogenannten Frunk, bietet also Stauraum unter der Fronthaube.

Startseite