1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Auto
  6. >
  7. Neuer Mercedes Benz Service- und Junge-Sterne-Betrieb in Olfen

  8. >
Sonderveröffentlichung

Autohaus Mitteldorf

Neuer Mercedes Benz Service- und Junge-Sterne-Betrieb in Olfen

Wir laden Sie zu einem Rundgang durch unseren neuen, modernen Betrieb ein und informieren Sie über unser umfangreiches Angebot an Service und Dienstleistung.

Von Aschendorff Medien

Foto: Mitteldorf

Aus eins mach zwei – das gilt derzeit für das Autohaus Schopp, das am letzten September Wochenende in Olfen große Neueröffnung feierte. Denn dann werden auch ganz offiziell aus den zwei Standorten der Fritz Schopp KG und der Autohaus Mitteldorf KG einer unter dem neuen Namen Mitteldorf.

Schon seit 1951 ist die Firma am ersten Standort an der Olfener Straße in Lüdinghausen Mercedes Benz Vertragspartner. Zunächst alleine von Fritz Schopp geführt, entstand später die Fritz Schopp KG mit mehreren Gesellschaftern. 1963 eröffnete eine Zweitstelle in Datteln. In Lüdinghausen erfolgte der Umzug an die Seppenrader Straße, bevor 1982 mit dem Autohaus Mitteldorf KG eine Tochterfirma in Haltern gegründet wurde.

„Wir hatten schon länger vor, die beiden Betriebe in Datteln und Lüdinghausen zusammen zu legen“, erläutert Kai Mitteldorf, einer der Geschäftsführer. Als dann letztlich auch Sanierungen nötig wurden, fiel die Entscheidung für einen kompletten Neubau – und zwar genau in der Mitte der beiden alten Standorte in Olfen. Mit der Erweiterung des Gewerbegebiets an der Schlossertraße war eine gute Gelegenheit gekommen. „Die Gespräche mit der Kommune waren sehr gut“, blickt Kai Mitteldorf zurück und betont dabei aber auch: „das war eine strategische Entscheidung für den Standort Olfen und auf keinen Fall gegen Datteln oder Lüdinghausen“. Die Zweigstelle in Haltern bleibt übrigens erhalten, hier wird schwerpunktmäßig der Service für die LKW vorgehalten.

Dabei steckt hinter dem Neubau und der Fusion der Unternehmen viel mehr Arbeit, als nur ein modernes Gebäude hochzuziehen. „Die komplette EDV muss von Mercedes Benz umgestellt werden“, erläutert Kai Mitteldorf. Das bedeutet spannende erste Tage für Mitarbeiter und Kunden. „Wir hatten unsere Kunden darauf hingewiesen, dass es an den ersten beiden Tagen kleinere Probleme geben kann“, betont Kai Mitteldorf. Diese hätten das aber sehr sportlich genommen und seien sogar begeistert gewesen, als erste den neuen Service auszutesten. Dass der Übergang für die Kunden reibungslos von statten geht, das war Kai Mitteldorf sehr wichtig. „Teilweise kommen unsere Kunden seit 30 oder 40 Jahren. Wir haben alle schon vor über einem Jahr über den Neubau informiert“, betont er. Und wenn es dann doch einmal Probleme mit dem Weg geben sollte, verspricht er „da braucht keiner Angst haben, da finden wir eine Lösung.“

Was für die Kunden gilt, gilt aber auch für die Mitarbeiter. Gut 90 Angestellte hat das Unternehmen, viele davon sind bereits seit der Ausbildung dabei. Alle sind auch im neuen Unternehmen an Bord und die Kunden treffen auf bekannte Gesichter.
Ein wichtiger Faktor ist die E-Mobilität. An den alten Standorten war schlicht nicht genug Platz, um dort entsprechend auszubauen. Natürlich bleibt das Autohaus Mitteldorf aber trotzdem seinem Schwerpunkt, dem Verkauf von jungen Gebrauchten, auch in Olfen treu.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website vom Autohaus Mitteldorf.

Startseite