1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Auto
  6. >
  7. Stau im Winter: Wie lange das Auto mit Heizung durchhält

  8. >

Verbrauch im Stand

Stau im Winter: Wie lange das Auto mit Heizung durchhält

München (dpa/tmn)

Weihnachtszeit ist oft auch Reisezeit. Wer sich an den Feiertagen zu den verschiedensten Zielen mit dem Auto aufmacht, startet am besten nur mit vollem Tank oder mit voller Batterie im E-Auto.

Von dpa

Frostiger Start: Wer zu einer längeren Autofahrt im Winter aufbricht, sollte sein Fahrzeug vollgetankt und durchgecheckt haben. Foto: Jan Woitas/dpa/dpa-tmn

Gerade eben lief der Verkehr noch flüssig – nun ein Stau. Wie lange der dauert, weiß man auch im Winter nicht. Aber bei bitterkalten Temperaturen ist die Heizung wichtig. Daher ist es auch wichtig, speziell längere Strecken mit voll betanktem oder voll geladenem Auto zu starten.

Wie viel ein Pkw im Stand verbraucht, ist zwar von Auto zu Auto unterschiedlich. Doch der ADAC nennt als Faustregel: Ein E-Auto benötigt bei winterlichen Temperaturen im Stand ungefähr zwischen 1,5 und 2 kW Heizleistung, um im bereits warmen Innenraum die Temperatur zu halten.

Auch im Stand wird ordentlich Energie verbraucht

Wer im Extremfall zehn Stunden im Stau steht, braucht so 15 bis 20 kWh Energie. Das schaffen laut ADAC die meisten aktuellen E-Autos ohne Probleme, wenn der Akku zu Beginn des Staus halbwegs geladen wurde.

Beim Verbrenner nennt der Autoclub je nach Modell und Ausstattung zwischen 0,8 und 1,2 Liter pro Stunde - beim Benziner tendenziell etwas mehr als beim Diesel. Natürlich sollte man auch unterwegs stets rechtzeitig nachtanken und nicht auf den letzten Tropfen oder eine fast leere Batterie schielen.

Mit Decken, warmen Getränke und gut gewartet starten

Für längere Staus und Notfälle sind im Winter besser auch warme Decken und heiße Getränke in Warmhaltekannen mit an an Bord. Auch Snacks können Zwangspausen angenehmer gestalten.

Vor dem Start werden außerdem besser auch der Kühlerfrostschutz, der Scheibenfrostschutz und die Autobatterie gecheckt. Auch die Scheibenwischer werden gereinigt und auf Funktion überprüft. Sind dann noch Eiskratzer und Handbesen im Wagen, ist man für die meisten Eventualitäten gerüstet.

Startseite