1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Digitales
  6. >
  7. 6 kostenlose SEO Tipps zur direkten Anwendung

  8. >

6 kostenlose SEO Tipps zur direkten Anwendung

Gerade als Anfänger stellen Sie sich die Frage, was darunter zu verstehen ist. Kurz gesagt: SEO steht für den englischen Begriff Search Engine Optimization, auf Deutsch Suchmaschinenoptimierung.

Aschendorff Medien

Foto: Colourbox

Google, Bing, Yandex & Co. sind Suchmaschinen, welche sich mit der Auffindbarkeit einzelner Seiten in der organischen Suche befassen. Ein positives Ranking in den Suchergebnissen ist ein langer Prozess. Er treibt den ein oder anderen Webseiten Betreiber zur Weißglut. Schließlich weiß niemand, wie Google wirklich tickt.

Als gute Platzierung werden die Plätze eins bis zehn angepeilt, im Optimalfall eins bis drei. Das ist kein Zuckerschlecken, denn bis eine Suchmaschine ihre Webseite hier Platz nehmen lässt, vergeht trotz eigener Optimierung häufig eine lange Zeit. Um eine optimale Platzierung zu erreichen, kann es empfehlenswert sein, eine SEO Agentur hinzuzuziehen.

Nachfolgend möchten wir ihnen 6 SEO Tipps aufzeigen, welche ihr Ranking bei Google & Co. verbessern kann.

Erster SEO Tipp: Optimale Einbindung von Bildern

Sie kennen sicherlich den Spruch: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Auch bei der Suchmaschinenoptimierung sind diese unverzichtbar, gut ausgewählte Bilder verleihen den langen Texten mehr leben.

Drei Dinge gibt es beim Hochladen von Bildern zu beachten:

  • Das Bild sollte einen passenden Dateinamen, welcher zum Seiteninhalt passt, besitzen (zum Beispiel SEO-Agentur-Suchhelden.png)
  • Fügen Sie einen Alternativtext (ALT-Text) hinzu
  • Hinzufügen sollten Sie eine Bildbeschreibung (Bild Titel) (zum Beispiel „Eine Auflistung von SEO Tipps")

Zweiter SEO Tipp: Content is King

Bei den Suchmaschinen haben Texte einen hohen Stellenwert! Somit ist der Content auf ihrer Webseite maßgeblich für den Erfolg in den Rankings verantwortlich.

Achten Sie deshalb bei der Erstellung ihres nächsten Webseiten Textes darauf, dass der produzierte Content dem Leser echten Mehrwert bietet. Überlegen Sie sich daher vor der Erstellung, welches Informationsbedürfnis ihrer Leser erfüllt wird.

Möchten Sie einen Blog Beitrag schreiben und in diesem ein Buch zum Thema Hundeerziehung verkaufen. So empfiehlt sich ein Text zu verfassen wie beispielsweise „12 Tipps zur Hundeerziehung.“

Dritter SEO Tipp: Verschönerung der 404-Fehlerseite

Über Jahre hinweg füllt sich ihre Seite mit Inhalten. Daher kann es passieren, dass einige im Laufe der Jahre entweder veraltet oder nicht mehr aktualisierbar sind.

Es empfiehlt sich, diese Seiten zu löschen. Der Nachteil daraus, es entstehen Fehlermeldungen wie: „404 – Seite nicht gefunden“. In den meisten Fällen führt diese Fehlerseite zum Absprung ihrer Besucher. Damit es gar nicht erst so weit kommt, sollten Sie diese zu selbsterstellten 404 Fehlerseiten umleiten.

Mit der Umleitung gelangen fehlgeleitete Webseiten Besucher und die Crawler der Suchmaschinen auf eine eigens kreierte Webseite. Diese enthält die neusten Themen ihrer Seite mit direkter Verlinkung.

Vierter SEO Tipp: Kümmern Sie sich um die Sicherheit ihrer Seite

Für einen sicheren Datenaustausch zwischen Server und dem darauf zugreifenden Computer sorgt das SSL-Zertifikat. Falls ihre Webseite über kein SSL-Zertifikat verfügt, erscheint beim Aufruf der Webseite folgende Meldung: Dies ist keine sichere Verbindung.

Seit 2014 hat Google das SSL-Zertifikat als Ranking Faktor integriert. Mittlerweile legen nicht nur die Suchmaschinen großen Wert auf ein HTTPS anstelle eines http am Anfang der URL, sondern auch für einen Nutzer ist diese Verschlüsselung selbstverständlich. Viele Nutzer springen ab, sobald die Seite als nicht sicher eingestuft wird.

Sorgen Sie dafür, dass ihre Seite für Suchmaschinen attraktiv ist und richten Sie ein SSL-Zertifikat ein.

Fünfter SEO Tipp: Ansprechende Meta Daten

Die Meta Daten bestehen aus Seitentitel (Page Title) und Beschreibung (Meta Discription) und sind ausschlaggebend, wie ihre Webseite in den Suchergebnissen von Google & Co. dargestellt wird.

Diese beiden Meta Daten lassen sich über ihr Content Management System (CMS) ändern. Nutzen Sie als CMS WordPress, so können Sie die Hilfe eines Plug-ins in Anspruch zu nehmen. Mit diesem lässt sich Seitentitel und Beschreibung problemlos ändern.

In den Suchergebnissen wird der Seitentitel als Überschrift für ihre Webseite dargestellt, darunter liegt etwas klein gedruckter die Beschreibung.

Der Page Title sowie die Meta Discription soll den potenziellen Besucher ihrer Webseite zum Klick animieren. Deshalb ist zu beachten, dass beide gut formuliert sind und bestenfalls den Nutzer zur Handlung auffordern. In diesem Fall den Besuch der Webseite.

Beachten Sie, dass Seitentitel und Beschreibung kurz und aussagekräftig gestaltet werden, der Inhalt der Webseite muss erkennbar sein. Sobald die Neugier des Nutzers geweckt ist, wird dieser zum Besucher.

Sechster SEO Tipp: Interne Verlinkungen setzen

Das Internet kann ohne Verlinkungen nicht bestehen, dies gilt somit auch für ihre Seite!

Auf einer fertigen Webseite ist bereits eine feste Struktur an Verlinkungen durch Menüpunkte oder Navigationsleisten vorhanden. Sie sollten allerdings dafür sorgen, dass für Besucher oder Suchmaschinen die Möglichkeit besteht, alternative Links aus dem Textfluss zu verfolgen.

Ihr Text hat die volle Aufmerksamkeit des Nutzers, sobald er ihn liest, das können Sie sich zum Vorteil machen. Das Interesse sollten Sie ausnutzen, indem Sie weiterführende Links sinnvoll im Text einbauen. Auf einfache Weiterführungen wie „Mehr lesen“ sollte verzichtet werden.

Startseite