1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Digitales
  6. >
  7. iPhone: Face ID mit Maske und Impfnachweis in Apple Wallet

  8. >

Update möglich

iPhone: Face ID mit Maske und Impfnachweis in Apple Wallet

Berlin (dpa/tmn)

Runter mit der Maske zum iPhone entsperren war gestern. Außerdem muss nun niemand mehr Extra-Apps installieren, um Impfzertifikate digital nachzuweisen. Ein iOS-Update macht es möglich.

Von dpa

Ein iPhone 12 (Bild) sollte es sein, wenn man Face ID mit Maske nutzen möchte. Impfzertifikate wandern nun aber auch auf älteren iPhones in die Wallet. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Mit einem Update hat Apple gleich zwei Wünsche von iPhone-Nutzerinnen und -Nutzern erfüllt, die den Corona-Alltag erleichtern. Zum einen ermöglicht die Aktualisierung auf iOS 15.4 nun das Entsperren des Telefons per Gesichtserkennung (Face ID), auch wenn man eine Maske trägt. Dazu muss man aber mindestens ein iPhone 12 besitzen.

Zum anderen lassen sich digitale Impf-, Test- oder Genesenen-Zertifikate der EU nun auch neben Gutscheinen, Tickets, Bordkarten & Co. in der Apple Wallet speichern: Einfach den QR-Code mit der Kamera scannen und dann im Dialog mit der Health-App «Zu Wallet und Health hinzufügen» auswählen und mit «Fertig» bestätigen.

Das Update bringt zudem neue Emojis wie Gesichter, Handgesten und Haushaltsobjekte auf iPhones und iPads. Wer Bildschirm- und Medieninhalte mit anderen teilen möchte (Shareplay), muss dazu nicht länger erst die Chat-Anwendung Facetime öffnen, sondern kann solche Sitzungen direkt aus der jeweiligen App heraus starten.

Wer das iOS-Update auf Version 15.4 noch nicht angeboten bekommen hat, sollte so vorgehen: iPhone oder iPad ans Ladegerät anschließen, WLAN aktivieren, auf «Einstellungen/Allgemein/Softwareupdate» gehen und dann auf «Laden und installieren» tippen.

Startseite
ANZEIGE