1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Digitales
  6. >
  7. Mit dem eigenem Unternehmen sicher durch Corona

  8. >

Mit dem eigenem Unternehmen sicher durch Corona

Wer es schafft, sein Unternehmen durch die Covid Pandemie hindurch am Laufen zu halten, der wird auch nachher erfolgreich sein. In dieser unsicheren Zeit gibt es Dinge, auf die besonders geachtet werden muss.

Aschendorff Medien

Foto: Rocket-backlinks.de

Covid-19 ist eine Herausforderung, der Firmenbesitzer noch nie zuvor gegenüberstanden. Die Gründer sind nervös, viele leiden finanziell und andere verlieren jahrelange harte Arbeit an etwas, das sie nicht kontrollieren können. Trotzdem sollte jetzt niemand einfach aufgeben. Vielmehr ist es nun an der Zeit, neue Pläne zu erschaffen, um bereit zu sein, wenn die Wirtschaft wieder voll in die Gänge kommt.

Online-Sicherheit gewährleisten

In Zeiten der Corona Pandemie ist eines wichtiger geworden als je zuvor – das Internet. Nicht nur verlaufen mittlerweile viele Gespräche und Besprechung rein über Onlineplattformen, sondern auch die gesamten Daten einer Firma sind dort hinterlegt. Schließlich sollen alle Mitarbeiter von ihrem Zuhause aus idealen Zugriff auf alle benötigten Daten haben. Anders wäre die Arbeit kaum noch möglich.

Deshalb greifen mehr und mehr Firmen auf einen sogenannten Managed Security Service Provider zurück. Dieser nimmt der Firma viel Arbeit ab und garantiert einen sicheren Verlauf. Besonders zu beachten sind in dieser so digitalen Zeit Dinge wie eine problemlose E-Mail-Archivierung oder Zugriffsverwaltung für alle Mitarbeiter. Gerade im Onlinebereich und bei Firmen, die viele Arbeiter ins Home-Office schicken können, wird sich eine überlegte und sichere Online-Datenverwaltung bezahlt machen.

Den Mensch an erste Stelle

Ein weiterer Punkt, der von Firmen beachtet werden muss, ist, dass das Wohlbefinden und die Sicherheit der Menschen sowie ihr Lebensunterhalt gewährleistet sein müssen. Wichtige Punkte hierbei sind:

  • Pandemie Arbeitsplan: ermöglicht flexible Arbeitsregelungen und schafft sichere Richtlinien für Arbeit vor Ort, falls Home-Office keine Option darstellt
  • Interne und externe Daten: helfen die Mitarbeiter zu unterstützen, zu verlegen und zu evakuieren
  • Technologie erneuern: vereinfacht Kommunikation und ermöglicht es Mitarbeitern, sicher von Zuhause aus zu arbeiten
  • HR-Strategien anpassen: mit Regelungen und Übergangsbestimmungen wie Kurzarbeit

Auf lange Sicht müssen Firmenbesitzer sicherstellen, dass ihre Angestellten produktiv und engagiert bleiben. Dafür gibt es mittlerweile eine große Auswahl an Programmen und Verhaltensregelungen, die zur Aufrechterhaltung einer gesunden Work-Life-Balance beitragen.

Wiederaufbauplan anlegen

Früher oder später wird die Pandemie zumindest insofern enden, dass die Wirtschaft wieder angekurbelt wird und Firmen unter gewohnten Bedingungen weiterarbeiten können. Firmenleiter müssen bereit sein, zu erkennen, wann es an der Zeit ist, in den Wiederherstellungsmodus zu wechseln. Das Timing und die Gewandtheit sind dabei die ausschlaggebenden Faktoren. Jeder Besitzer sollte sich fragen, was es braucht, um die Arbeit wieder voll aufzunehmen, wie lange das dauert, was dafür notwendig ist und wie sich die Marktlage verändert haben wird.

Der Blick sollte also auf mögliche Anzeiger gerichtet sein, die darüber Aufschluss geben, wann die Nachfrage wieder steigt und was das für die Lieferkette bedeutet. Zudem muss ein Geschäftsinhaber daran denken, welche Maßnahmen notwendig sind, um die Produktionsanlagen immer zur Verfügung zu haben und um die Produktion nach der Krise rasch wiederaufnehmen zu können.

Das Business verändern

Sobald die Strategien für eine stärkere Firma gefestigt sind, muss sich auf die neue Realität vorbereitet werden. Jeder Geschäftsinhaber muss sich überlegen, welche Teile seiner Firma von den Veränderungen profitieren werden und welche darunter leiden. Wer ein flexibles Denken beibehält, wird es leichter haben, sich neu zu positionieren, um weiterhin zu wachsen.

Die Einstellungen und Erwartungen der Kunden können sich je nach Bereich sehr stark ändern. Es ist also essenziell, das im Auge zu behalten und darauf zu reagieren. Ebenso wird sich die Struktur ihrer Finanzen im Laufe der Pandemie verändern und muss im Anbetracht der neuen wirtschaftlichen Realität erst angepasst werden. Das geht Hand in Hand mit einem Blick auf das Businessmodel der Firma. Hier können grundlegende Veränderungen notwendig sein, um alle neuen Möglichkeiten zu ergreifen und vielleicht weniger attraktive Bereiche hinter sich zu lassen.

Startseite
ANZEIGE