1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Digitales
  6. >
  7. So findet man den besten Smartphone-Tarif

  8. >
Sonderveröffentlichung

So findet man den besten Smartphone-Tarif

Ein Smartphone gehört für die meisten Menschen fest zum Alltag dazu. Ständige Erreichbarkeit hat heute einen hohen Stellenwert, dem man mit dem mobilen Alleskönner bestens gerecht werden kann. Schließlich eignet sich das Gerät längst nicht mehr nur für Telefonate und Textnachrichten, sondern stellt sogar Computer in den Schatten.

von Aschendorff Medien

Foto: Colourbox.de

Der Weg durch den Tarif-Dschungel

Bei Smartphones hat man die Qual der Wahl, sowohl bei dem Gerät selbst wie auch bei den passenden Tarifen. Bei letzteren hat sich mittlerweile ein nahezu überwältigender Dschungel aus den unterschiedlichsten Angeboten gebildet. Wie findet man daher heraus, welcher Tarif für einen am besten geeignet ist?

Kenne deine Prioritäten

Der erste und wichtigste Schritt ist dabei, zu wissen, was für einen selbst wichtig ist. Nutzt man das Smartphone häufig zum Telefonieren oder steht doch eher das Surfen im Internet an erster Stelle? Oder beides? Lohnt sich ein Vertrag oder bietet die Unabhängigkeit eines Prepaid-Tarifes die überzeugenderen Möglichkeiten? Wer häufig ein Smartphone nutzt, wird wissen, wie sein Nutzungsverhalten ist und kann dies bei der Tarifwahl gut reflektieren. Wer noch nicht mit dem tragbaren Mini-Computer vertraut ist, was nicht zuletzt bei älteren Leuten der Fall sein kann, sollte sich gut überlegen, wo die Schwerpunkte liegen werden.

Punkte, die man hierbei berücksichtigen sollte, sind unter anderem die Telefon- und SMS-Kosten, das Surfvolumen, aber auch die Netzabdeckung, die Laufzeit, zubuchbare Optionen und die Kosten, die für die Nutzung von Services entstehen, die nicht von einer Flatrate abgedeckt sind. Ein weiteres Kriterium kann die Erreichbarkeit des Anbieters sein, falls Probleme auftreten sollten. Lässt er sich einfach und unkompliziert kontaktieren, oder gleicht die Suche nach einem Ansprechpartner jener nach der Nadel im Heuhaufen? Gerade bei Verträgen kann dies ein wichtiger Punkt sein.

Vergleichsplattformen

Der erste Schritt führt dann häufig über Vergleichsplattformen. Sie bieten einen guten Überblick über die verschiedensten Tarife und deren Inhalt. Häufig fällt der erste Blick auf den Preis. Doch der günstigste Tarif muss nicht unbedingt der beste sein, wenn beispielsweise die Netzabdeckung schlecht ist oder er nicht die gewünschten Optionen enthält, die später gegebenenfalls noch hinzugebucht werden müssen. Hier heißt es also wachsam sein.

Eigene Recherchen

Auch eigene Recherchen können schnell zum Erfolg führen. Hat man einen neuen, vielversprechenden Anbieter auf dem Markt entdeckt oder bereits gute Erfahrungen mit einem alteingesessenen gemacht, lohnt es sich genauer hinzuschauen, was deren Tarife zu bieten. Manche umfassen auch Leistungen, die nicht unbedingt üblich für einen Smartphone-Tarif sind, aber das entscheidende i-Tüpfelchen für die Entscheidung darstellen können.

Lies das Kleingedruckte

So verlockend ein Tarif auch klingen mag, das Kleingedruckte zu lesen ist immer wichtig, um nicht in unvorhergesehene Stolperfallen zu geraten. Manche Tarife locken beispielsweise mit besonders günstigen Preisen, die aber nach einer bestimmten Laufzeit stark ansteigen. Verpasst man es rechtzeitig zu kündigen kann dies teuer werden.

Fazit

Der Tarif-Dschungel kann bisweilen sehr unübersichtlich sein, aber wer seine Prioritäten kennt, etwas vergleicht und beim Kleingedruckten aufmerksam ist, wird sicherlich ohne große Schwierigkeiten den passenden Tarif finden.

Startseite
ANZEIGE