1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Digitales
  6. >
  7. Warum ist Apple so beliebt?

  8. >
Sonderveröffentlichung

Warum ist Apple so beliebt?

Der eine liebt die Marke, der andere hasst sie. Doch wer einmal in den Genuss der Apple Produkte gekommen ist, tut sich schwer, zu anderen Produkte zurückzukehren. Apple Produkte sind hochpreisig und beim ersten Anfassen fühlt man ihnen dies auch an.

von Aschendorff Medien

Foto: Colourbox.de

Andere Hersteller haben schnell davon mitbekommen, dass die Menschen bereit sind bis zu 1.300€ für ein Smartphone auszugeben. Und so gibt es heute kaum noch ein Smartphone im Premium Segment, welches unter 1.000€ zu haben ist.

Längere Zeit hingen die Smartphone technisch etwas hinterher. Erst wieder mit der iPhone 11 Pro Reihe hat Apple Pfad aufgenommen. Mit dem 12 kam lediglich ein kleines Upgrade und mit der iPhone 13 Reihe hat Apple sich wieder nach vorn positioniert.

Eine sehr gute Kamera, ein 120 HZ LTPO Display in der Pro Reihe und Akkus, welche zu den besten gehören.

Gefangen im goldenen Käfig

Das Ökosystem hat niemand anderes so perfektioniert, wie Apple. Alle Geräte kommunizieren nahtlos miteinander. Wer in Besitz von mehr als einem Apple Gerät ist spürt das teilweise nicht einmal.

Am MacBook kann etwas in die Zwischenablage kopiert werden und im selben Moment kann es am iPhone eingefügt werden. Sämtliche Daten können mit Hilfe der iCloud miteinander synchronisiert werden. Wird mit einem Gerät ein Foto geschossen ist dies zeitgleich auf allen anderen Verfügbar.

Am Mac kann speziell eingestellt werden, dass sämtliche Dateien und Ordner vom Schreibtisch und dem Dokumentenordner permanent mit der iCloud synchronisiert werden. Dadurch sind diese Daten jederzeit auf allen Geräten abrufbar.

Diese Synchronisation bietet nicht nur einen flexibilitätsvorteil, sondern sorgt für Stabilität, wenn ein Gerät einmal ausfallen sollte.

Eines der meistgefeierten Features von Apple ist AirDrop. Airdrop ist ein Dateifreigabesystem durch welches binnen kürzester Zeit kabellos Dateien zwischen zwei Apple Geräten transferiert werden können.

Datenschutz und Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit fängt indirekt schon mit jeder Apple Keynote an. Tim Cook steht auf dem grünen Gelände, während Vogelzwitschern seine Begrüßung untermauern.

Bis 2030 möchte Apple zu 100 % CO2 Neutral arbeiten und bereits heute sind sie auf einem sehr guten Wege. Nahezu alle Produkte bestehen aus einem Block recyceltem Aluminium. Zeitgleich wird auch im Innenleben der Geräte auf recycelte Materialien gesetzt. So wurden die Magnete aus seltenen Erden und die Antennenstreifen aus recycelten Wasserflaschen hergestellt.

In den letzten zwei Jahren hat Apple sich immer weiter von Intel abgewandt und erstmalig seinen eigenen Prozessor vorgestellt: Den M1 Chip. Dieser sorgte dafür, dass der CO2-Fußabdruck um über 30 % reduziert werden konnte.

Auch Außerhalb des Gerätes hat sich in letzter Zeit einiges für den Umweltschutz getan. Sowohl die Kopfhörer als auch das Ladegerät wurden bewusst weggelassen, da nahezu jede Person bereits im Besitz davon ist. Ebenso befindet sich keine Plastikfolie mehr um den Karton herum.

Datenschutz

Datenschutz gehört zu den wichtigsten Themen bei Apple. Das Unternehmen setzt sich immer weiter dafür ein und sorgt dafür, dass der Nutzer 100 % Kontrolle über seine Privatsphäre behält. Erst mit einem jüngsten Update hat das Unternehmen aus Cupertino dafür gesorgt, dass jede App speziell um Erlaubnis fragen muss, bevor es Daten tracken darf. Auch im Hauseigenen Internetbrowser Safari kann das Tracking von werbetreibenden Websites unterbunden werden.

Im App Store ist es zur Pflicht geworden darzustellen, welche privaten Daten von einem genutzt werden. So kann vor jedem Download vollkommen transparent nachvollzogen werden auf welche Daten die App zugreifen möchte.

Eine künstliche Intelligenz vergleich die im Schlüsselbund gespeicherten Passwörter regelmäßig mit gehackten und ähnlichen Passwörtern ab. Keine Person erhält Zugriff darauf. Und im Falle eines unsicheren Passwortes oder jenes, welches in einer Datenbank auftaucht, wird ein Hinweis ausgespielt.

Startseite
ANZEIGE