1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Ernaehrung
  6. >
  7. Die Grundausstattung für die eigene Hausbar

  8. >

Genuss

Die Grundausstattung für die eigene Hausbar

Man hat es schon in unzähligen Filmen gesehen. Der Hausherr schreitet zu seiner bestens ausgestatteten Hausbar und bietet dem Gast einen Drink an. Dabei ertappt man sich immer wieder bei dem Gedanken, dass man vielleicht auch eine so gut ausgestattete Bar in den eigenen vier Wänden hätte. Doch welche Spirituosen und Liköre benötigt man, um seine Gäste mit leckeren Longdrinks und Cocktails verwöhnen zu können?

Foto: colourbox.de

Grundbedürfnisse einer kleinen Hausbar

Das Ziel einer eigenen Hausbar sollte in keinem Fall sein, so viele Drinks wie nur möglich kreieren zu können. Sie sollten darauf achten was ihre Freunde und Sie persönlich mögen, so dass Sie sich selbst und ihre Bekannten glücklich machen. Besonders verbreitet sind die beiden Klassiker Cuba Libre und Caipirinha, mit denen Sie in der Regel nichts falsch machen können. Diese beiden Getränke haben im Laufe der Jahre einen Kultstatus erlangt, so dass es heutzutage vermutlich keine Bar gibt, die diese beiden Drinks nicht auf der Karte hat. Beide Drinks benötigen wenige Zutaten, die man in jedem gut sortierten Supermarkt bekommt. Neben weißen Rum, Cachaça und braunem Rohrzucker, werden zudem Limetten, Cola und evtl. einige Cocktail Bitters benötigt. Mit diesen Zutaten lassen sich die Grundbedürfnisse einer kleinen Hausbar optimal erfüllen.

Drinks für anspruchsvolle Genießer

Der Martini-Cocktail hat durch die zahlreichen James Bond Filme Weltruhm erlangt und erlebt in den letzten Jahren in den Bars der Bundesrepublik ein wahres Revival. Um einen Martini in James-Bond-Manier zu mixen, brauchen Sie einen hochwertigen Gin sowie einen trockenen Vermouth. Um die heimische Getränkesammlung etwas aufzuwerten, können Sie sich zudem neben dem Rosso auch den Secco gönnen, um somit weitere Variationen des klassischen Martinis mixen zu können. Whiskey gehört schon traditionsgemäß in jede gut ausgestattete Bar. Für Mixgetränke wird oft amerikanischer Bourbon-Whiskey verwendet, da dieser in Kombination mit anderen Getränken seinen charakteristischen Geschmack behält. Wenn Sie Whiskey pur mögen, sollten Sie sich unbedingt einen milden Single Malt anschaffen, den Sie entweder pur oder "On The Rocks" genießen können.

Klein anfangen

Für alle angeführten Drinks und Zutaten sollten Sie mit etwa 100 bis 150 Euro Anschaffungskosten rechnen. Obwohl es sich hierbei um eine überschaubare Geldsumme handelt, empfiehlt es sich jedoch klein anzufangen und erst einmal Zutaten für drei bis vier Drinks zu haben. So können Sie sich in Ruhe mit den Getränken vertraut machen und sich kontinuierlich an neue Rezepte wagen.

Startseite