1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Rezept-der-woche
  6. >
  7. «Haddu Möhren?»: Carrot Cake Balls als Mini-Osterküchlein

  8. >

Für den Osterbrunch

«Haddu Möhren?»: Carrot Cake Balls als Mini-Osterküchlein

Berlin (dpa/tmn)

Food-Bloggerin Mareike Pucka liebt Hingucker auf der bunt dekorierten Ostertafel: Als Alternative zum Möhrenkuchen setzt sie diesmal auf kleine saftige Bällchen zum Reinbeißen.

Von Mareike Pucka, dpa

Nur ein Häppchen - oder zwei oder drei...: Die Karottenkuchen im Mini-Format bereichern jede Oster-Tafel und verführen zum Naschen. Foto: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn

Wenn in den Gärten die ersten Ostereier an den noch halb kahlen Sträuchern hängen, die Krokusse hervorblitzen und wir endlich wieder den Nachmittagskaffee in der Sonne trinken können, kann das nur eins bedeuten: Ostern lässt nicht mehr allzu lange auf sich warten.

Perfekt zum Osterbrunch, wenn man von allem viel probieren will, gibt es in diesem Jahr leckere Carrot Cake Balls, also Karottenkuchen im Mini-Format. Getoppt mit Kokosraspeln, Marzipanmöhrchen oder auch Nüssen - da gibt es viele leckere Möglichkeiten.

Zutaten für ca. 21 Carrot Cake Balls:

Für den ersten Teig: 65 g weiche Butter, 60 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 90 g geriebene Karotten, 50 g gemahlene Haselnüsse, Saft von 1/2 Zitrone, 50 ml Hafermilch, 80 g Mehl, 1 TL Backpulver

Zubehör: Springform 20cm Durchmesser

Für den zweiten Teig: Teig 1 plus 30 g weiche Butter, 80 g Frischkäse, 100 g weiße Kuvertüre, ca. 100 g Kokosraspeln, Dekomöhren aus Marzipan, Kokoschips

Zubehör: Einmalhandschuhe

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

2. Die Springform mit Backpapier auslegen.

3. Butter, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und schaumig aufschlagen.

4. Das Ei dazugeben und unterrühren.

5. Mehl, Backpulver und gem. Haselnüsse mischen und in die Rührschüssel geben.

6. Zitronensaft und Hafermilch ebenfalls unterrühren.

7. Die geriebenen Karotten unterheben.

8. Den Teig in die vorbereitete Springform geben und glatt streichen.

9. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen.

10. Kuchen komplett auskühlen lassen.

11. Kuchen in eine Rührschüssel geben, weiche Butter und Frischkäse dazugeben und alles gut verrühren, bis der Teig eine geschmeidige Konsistenz hat.

12. Mit einem kleinen Eisportionierer oder mit der Hand aus dem Teig ca. 21 walnussgroße Kugeln formen.

13. Kugeln kühl stellen.

14. Die Kuvertüre hacken und über dem heißen Wasserbad schmelzen.

15. Die Kuvertüre etwas abkühlen lassen. Dann die Handschuhe anziehen und etwas Kuvertüre in die Hand nehmen und die Kugeln nacheinander in den Händen drehen, bis überall Kuvertüre dran ist.

16. Dann in den Kokosraspeln wälzen und mit den Dekomöhren und Kokoschips garnieren.

Mehr Rezepte auch unter: https://www.biskuitwerkstatt.de

Startseite
ANZEIGE