1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Ernaehrung
  6. >
  7. Rezept für Rohkost-Sushi mit Blumenkohl-«Reis»

  8. >

Leicht, gesund und lecker

Rezept für Rohkost-Sushi mit Blumenkohl-«Reis»

Bremen (dpa/tmn)

Für dieses Sushi verwandelt sich Blumenkohl in Reis und Gemüse- und Mangostreifen in eine köstliche Füllung.

Von dpa

Sieht aus wie Reis, was dort in den Sushi-Röllchen weilt. Ist aber Blumenkohl - in der Küchenmaschine fein zerhäckselt. Foto: Melanie Brummerloh/vollwert-blog.de/dpa-tmn

Das Rezept für veganes Rohkost-Sushi mit Blumenkohl-«Reis» stammt von Melanie und Sönke Brummerloh (vollwert-blog.de). Und so geht's:

Zutaten für 2 Portionen:

Blumenkohl-«Reis»: 250 Gramm Blumenkohl (alternativ Petersilienwurzel oder Pastinake), 70 Gramm Sonnenblumenkerne, 1 TL frischer Zitronensaft, ca. 1/4 TL Meer- oder Steinsalz

Füllung: 1/4 Salatgurke, 1 kleine Möhre, 1 kleine Rote Bete, 2 Frühlingszwiebeln, 1/2 reife Avocado, 1/2 reife Mango, Sesam

Rollen: ca. 4 Noriblätter

Zum Servieren: Soja- bzw. Tamarisoße als Dip (optional)

Zubereitung:

1. Die Sonnenblumenkerne für mindestens 2 Stunden in kaltem Wasser einweichen. Danach abspülen und gut abtropfen lassen.

2. Für den Blumenkohlreis die Sonnenblumenkerne in einen Mixer oder in eine Küchenmaschine mit S-Messer geben und fein mahlen. Die Sonnenblumenkerne in eine große Schüssel umfüllen.

3. Den Blumenkohl waschen und die Röschen zusammen mit Zitronensaft und Salz in den Mixer oder die Küchenmaschine geben. So lange zerkleinern, bis etwa reiskörnchengroße Stücke entstehen. Wichtig: den Blumenkohl nicht matschig werden lassen. Den Blumenkohl zu den Sonnenblumenkernen geben und gut vermengen.

4. Für die Füllung Gurke, Möhren, Rote Bete und Frühlingszwiebeln waschen. Das Gemüse in möglichst schmale, lange Streifen schneiden. Das Fruchtfleisch von Avocado und Mango ebenfalls in schmale Streifen schneiden.

5. Um das Sushi zu rollen, ein Noriblatt auf ein sauberes, trockenes Brett oder eine Sushimatte legen. Mit angefeuchteten Händen eine möglichst dünne Schicht Blumenkohlreis auf dem Noriblatt verteilen, 3 cm am oberen Rand auslassen. Obst- und Gemüsestreifen in der Mitte des Blattes platzieren - parallel zum freigelassenen Rand - und mit Sesam bestreuen.

6. Das Nori-Blatt zusammenrollen und die Kante ohne Blumenkohlreis mit etwas Wasser festkleben. Anschließend mit einem scharfen Messer in 5 gleich breite Röllchen schneiden. Die Schritte 5 und 6 wiederholen, bis alle Noriblätter aufgebraucht sind.

7. Zum Servieren nach Belieben Sojasauce als Dip in ein Schälchen füllen und die Sushi darin kurz marinieren.

Startseite
ANZEIGE