1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Familie
  6. >
  7. „Die Situation ist eine Riesenchance“

  8. >

Kinderzimmer statt Kita

„Die Situation ist eine Riesenchance“

Plötzlich kein Kindergarten mehr. Plötzlich nur noch zu Hause und nicht mehr im gewohnten Rhythmus unter Kindern. Was macht die Corona-Krise mit Jungen und Mädchen im Kita-Alter? Und was hilft ihnen und ihren Eltern, gut durch die lange Zeit zu kommen?

Michaela Töns

ist für Kinder im Kita-Alter ein Gewinn – auch für die eigene Identitätsbildung. Foto: Colourbox

Ein Tablett mit vielen bunten Bügelperlen und eine kleine Initialidee seiner Mama: Schon war Noahs Kreativität angeknipst. Aus der Küche holte der Vierjährige Löffel und Schälchen, um die Perlen nach Farben zu sortieren. Und dann fiel ihm ein, dass seine Miniautos doch die Sortierung übernehmen könnten. Schon war die Baustelle auf dem Esstisch eröffnet. „Die Idee wurde zum Selbstläufer“, sagt Nicole Jöne. Die Erzieherin betreut in der Corona-Krise ihre beiden Söhne, während der Kindergarten nur eine Notbetreuung eingerichtet hat. Ihr reicher Ideenfundus hilft dabei, die Kleinen nicht nur zeitausfüllend, sondern auch sinnvoll zu beschäftigen. Inspiration liefert dafür nicht allein der Spielzeugfundus, sondern der Familienhaushalt an sich.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE