1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Familie
  6. >
  7. Mehrheit hat als Kind selbst Martinstag gefeiert

  8. >

11. November

Mehrheit hat als Kind selbst Martinstag gefeiert

Berlin (dpa)

Ich geh' mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir: Laternenumzüge an Sankt Martin sind für viele Kinder ein Highlight. Das war früher nicht anders. Die meisten Erwachsenen haben den Martinstag schon in ihrer Kindheit gefeiert.

Von dpa

Bereits vor dem eigentlichen Martinstag am 11.11. finden viele Laternenumzüge statt. Foto: picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa

An vielen Orten Deutschlands sind zum Martinstag (11. November) wieder Laternenumzüge und Gesangseinlagen geplant. Traditionell ziehen in der Dämmerung viele Kinder mit ihren leuchtenden Laternen durch die Straßen.

Mehr als die Hälfte der Deutschen hat laut einer Umfrage in der eigenen Kindheit an solchen Feierlichkeiten teilgenommen. 59 Prozent der Befragten gaben in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov, die am Donnerstag veröffentlicht wurde, an, den Martinstag gefeiert zu haben. 37 Prozent nahmen an Laternenumzügen teil, 7 Prozent gingen zum Martinssingen. Weitere 15 Prozent feierten in ihrer Kindheit auf beide Arten. Rund ein Drittel der Befragten (34 Prozent) unternahm nichts anlässlich des Gedenktages. 6 Prozent machten keine Angaben.

Der Umfrage nach feierten in Westdeutschland mehr Menschen den Martinstag als in Ostdeutschland: Im Westen waren es 64 Prozent, im Osten 40 Prozent.

Christen feiern St. Martin als Schutzpatron der Armen. Der Legende nach teilte Martin von Tours als junger Soldat seinen Mantel mit einem frierenden Bettler.

Startseite