Familie

Tauffeier: Die schönsten Ideen

Wenn das eigene Kind getauft wird, stellt dies für die Eltern, Familie und Freunde ein einmaliges und äußerst wichtiges Ereignis dar. Schließlich stellt die Taufe die Aufnahme des Kindes in die Glaubensgemeinschaft der Christen dar.

Aschendorff Medien

Foto: colourbox.de

Daher wird dieser Tag von vielen Eltern mit engen Freunden und den Angehörigen der Familie, die dem Täufling persönliche Taufgeschenke überbringen, groß gefeiert. Um die Taufe wirklich zu einem ganz besonderen Erlebnis werden zu lassen, gibt es einige Ideen, die besonders schön sind und den festlichen Charakter maßgeblich unterstreichen.

Die Planung der Taufe

Mit einer guten Planung kann bei der Taufe kaum noch etwas schiefgehen. Im Zuge der kirchlichen Taufzeremonie haben Eltern durchaus die Möglichkeit, ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen einzubringen. Daher sollten sie bereits frühzeitig den Taufspruch, die Paten und das Taufkleid auswählen. Die organisatorischen Punkte, wie der Ablauf oder der Termin der Taufe, müssen außerdem rechtzeitig mit dem Pfarrer beziehungsweise der zuständigen Gemeinde geklärt werden.

Hinsichtlich der Wahl der Taufpaten für das Kind greifen viele Eltern auf enge Freunde oder nahestehende Familienmitglieder zurück. Die Paten übernehmen die Aufgabe, als verlässlicher Begleiter des Kindes auf seinem Glaubens- und Lebensweg zu fungieren. Daher sollten sich die Taufpaten ihrer Verantwortung bewusst sein.

Die Taufeinladungen gestalten

Sobald der Ort und der Termin für die Taufe und die Feier bekannt sind, können die Gäste mit persönlich gestalteten Einladungen zur Taufe beglückt werden. In der Einladung wird den Gästen mitgeteilt, welcher Ort, welche Uhrzeit und welches Datum für die Taufe geplant ist. Ein festes Regelwerk muss bei der Gestaltung der Einladungen zur Taufe nicht beachtet werden, weshalb der eigenen Fantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt sind.

Die farbliche Gestaltung und das gewählte Motiv sollte idealerweise die eigene Freude über die bevorstehende Taufe des Kindes ausdrücken. Eine Taufkarte, die liebevoll und besonders gestaltet ist, ist darüber hinaus eine tolle Erinnerung, wenn der Täufling einmal älter ist. Die Klassiker der Taufeinladungen sind in Rosa oder Blau gehalten, dennoch können natürlich auch eigene Farbwünsche realisiert werden.

Gastgeschenke – Wertschätzung vermitteln

Besonders schön ist es, wenn den Freunden und der Familie nach der Taufe für ihre lieben Geschenke, Glückwünsche und die Anwesenheit bei der Feier gedankt wird. Dies kann sowohl in Form einer liebevoll gestalteten Dankeskarte erfolgen als auch durch ein kleines Gastgeschenk.

Eine Dankeskarte kann beispielsweise durch ein tolles Foto des Täuflings und einem individuellen Text, der den Dank ausdrückt, gestaltet werden. Hinsichtlich der Gastgeschenke gibt es ebenfalls keine festgelegten Regeln – wie wäre es beispielsweise mit einem gemeinsamen Foto von der Tauffeier, das in einem schönen Rahmen verschenkt wird?

Stimmungsvolle Tischdekorationen

Ein besonders einzigartiges Flair wird der Feier durch eine stimmungsvolle Dekoration der Tische, an denen die Gäste platznehmen, verliehen. Besonders empfehlenswert ist es dabei, sich einem einheitlichen Farbkonzept zu bedienen – dieses kann beispielsweise den gewählten Farben der Einladungskarte entsprechen.

Außerdem muss trotz aller Dekoration darauf geachtet werden, dass noch ausreichend Platz auf dem Tisch vorhanden ist, um Kerzen und frische Blumensträuße auf diesen zu platzieren.

Tolle Motive für die Dekoration der Tische bilden darüber hinaus das Kreuz oder der Fisch als klassische Taufsymbole.

Startseite