1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Familie
  6. >
  7. Weihnachten ohne Stress: Tipps für harmonische Weihnachtsfeiertage

  8. >
Sonderveröffentlichung

Weihnachten ohne Stress: Tipps für harmonische Weihnachtsfeiertage

Die Weihnachtszeit ist eine Zeit, die die meisten Menschen mit Freude, Gemütlichkeit und Harmonie verbinden. Eine Zeit, in der die Familienmitglieder zusammenkommen, einander beschenken und ruhige Festtage gemeinsam genießen.

Von Aschendorff Medien

Für viele Familien in Deutschland ist die Weihnachtszeit mit Stress verbunden. Foto: Ann Danilina/ Unsplash

Doch während sich ein Großteil der Bevölkerung bereits viele Wochen zuvor auf die Feiertage freut, gibt es einen nicht zu unterschätzenden Anteil der Bevölkerung, der diese mit Stress und negativen Gefühlen verbindet.

Laut einer aktuellen Statista-Umfrage sind 28 % der Deutschen der Meinung, dass Weihnachten mit zu vielen Erwartungen verbunden ist, während 14 % die Feiertage als sehr stressig empfinden. Darüber hinaus gaben 7 % der Befragten an, dass die Feiertage jedes Jahr zu Streitigkeiten in der Familie führen. Doch warum ist das so? Und gibt es Möglichkeiten, den Stress und die Streitereien zu umgehen?

Mögliche Ursachen für Stress & Streitigkeiten zu Weihnachten

Erwartungs- & Zeitdruck

Welche Ursachen es dafür gibt, dass sich einige Personen und Familien während der Weihnachtstage besonders gestresst fühlen, ist sehr individuell und lässt sich nicht einfach auf einen bestimmten Auslöser festlegen. Dennoch haben Umfragen gezeigt, dass bei den meisten Personen vor allem der mit den Feiertagen verbundene Erwartungs- und Zeitdruck eine der Hauptursachen ist. Häufig geht es dabei vor allem um Geschenke, das Weihnachtsessen und die Dekoration im Haus sowie die Verteilung von Aufgaben.

Soziale Verpflichtungen

Weitere Gründe sind soziale Verpflichtungen, wie Familienbesuche. Auch hier spielt das bedrängende Gefühl eine große Rolle, zur perfekten Zeit am richtigen Ort sein zu müssen und in einer begrenzten Zeit jedem möglichen Familienmitglied einen Besuch abzustatten. Dabei entstehen in Familien oft Streits, wenn es darum geht, wo die einzelnen Familienmitglieder die Feiertage verbringen werden. Häufig haben vor allem Jugendliche und ältere Personen zu Weihnachten Probleme mit sozialen Verpflichtungen.

Finanzielle Sorgen

Dennoch können auch finanzielle Sorgen ein großer Stressauslöser bei vielen Familien sein. Vor allem, wenn Gäste eingeladen werden oder einzelne Personen teure Geschenke erwarten, ist es für Menschen mit geringen finanziellen Möglichkeiten besonders schwer, diese Zeit sorgenfrei zu genießen.

3 Tipps für ein entspannteres Weihnachtsfest

Erwartungen zurückstellen

Die einfachste und womöglich effektivste Lösung, um den Weihnachtsstress zu reduzieren, ist das Drosseln der Erwartungen an sich selbst und andere. Kein Weihnachtsfest ist perfekt und das muss es auch überhaupt nicht sein, denn selbst wenn die Weihnachtsgans zu trocken geworden oder die Lichterkette am Weihnachtsbaum kaputtgegangen ist: Was wirklich zählt, ist eine schöne gemeinsame Zeit mit der Familie, denn diese kann durch nichts und niemanden ersetzt werden.

Geschenke absprechen

Vermutlich freut sich jeder über kleine Überraschungen und Geschenke. Dennoch führt dieses Thema häufig dazu, dass Personen in Panik verfallen, weil sie bis zu den Feiertagen nichts Passendes für ihre Liebsten gefunden haben. Ketten für Frauen und Uhren für Männer sind dann häufig beliebte Geschenke, die jedoch auch „nach hinten losgehen“ können.

Dieser Stressauslöser kann jedoch einfach umgangen werden, indem Wünsche innerhalb der Familie klar und rechtzeitig kommuniziert werden. Dabei sollte es auch akzeptiert werden, wenn jemand äußert, dass er oder sie auf Geschenke verzichtet. Auf diese Weise wird zwar der Überraschungseffekt ein wenig gemildert, jedoch ist am Ende niemand über sein Geschenk enttäuscht.

Auszeiten gönnen

Viele Familien verbringen während der Feiertage eine Menge Zeit miteinander. Während die einen die Möglichkeit sehr genießen, ihre Familienmitglieder den ganzen Tag über um sich zu haben, brauchen andere jedoch ab und zu eine soziale Verschnaufpause. Aus diesem Grund sollte jeder Person die Freiheit gelassen werden, einen Spaziergang zu unternehmen, einem Hobby nachzugehen oder ein wenig Zeit allein zu genießen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. So entstehen keine Spannungen und jeder kann sich auf seine Weise entspannen.

Startseite