1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Finanzen
  6. >
  7. Das Property Management als wichtiger Faktor bei der Investition in Immobilien

  8. >

Das Property Management als wichtiger Faktor bei der Investition in Immobilien

Die Investition in Immobilien ist nach wie vor eine der beliebtesten Anlagemöglichkeiten, die gewählt wird.

Aschendorff Medien

Foto: Aschendorff Medien

Einen wichtigen Anteil am Erfolg hat das Asset and Property Management. Doch was genau sich eigentlich dahinter verbirgt, ist vielen Anlegern gar nicht bewusst. Um das Geld gewinnbringend anzulegen ist es jedoch wichtig, sich mit der Thematik zu beschäftigen und verstehen zu können, was zu einem möglichen Erfolg führt.

Das operative Objektmanagement kennenlernen

Beim Property Management handelt es sich um einen wichtigen Teil des operativen Objektmanagements. Das heißt, hier bei diesem Bereich wird der Blick direkt auf die Objekte gerichtet. Dadurch hat das Property Management aber nicht weniger Einfluss auf die möglichen Gewinne, die mit einer Immobilie erzielt werden können. Dabei wird immer im Interesse der Investoren gehandelt. Vor allem in der Bewirtschaftungsphase ist die Bedeutung groß. Das grundsätzliche Ziel ist dabei immer die Effizienz. Die Strategie für das Objekt, die bereits festgelegt wurde, soll eingehalten werden. Im Fokus befindet sich die Rendite-Optimierung.

Um diese zu erzielen ist es wichtig, nach klaren Vorgaben vorzugehen und die verschiedenen Bereiche optimal zu bedienen. Diese Bereiche setzen sich zusammen aus der Planung und dem Risikomanagement, der Steuerung sowie dem Reporting und dem Controlling.

Die Planung als wichtigste Grundlage im Property Management

Der Property Manager bekommt einen Überblick über die Immobilie oder die Immobilien, die ihm unterstellt werden. Der Manager wird eine Bestandsaufnahme durchführen. Hier benötigt er umfassende Vorgaben rund um die Objekte. Diese Angaben beziehen sich auf den Zustand der Objekte, die Quoten zur Vermietung oder dem Leerstand sowie der Qualität der Mieter. Auch die Effizienz der Bewirtschaftung ist wichtig. Die Planungen sind umfangreich. Sie beziehen sich unter anderem darauf, welche Wertsteigerung erzielt werden kann und wo sich die Kosten reduzieren lassen. Aber auch die allgemeine Planung des Budgets sowie eine Prognose gehören dazu.

Budget im Blick behalten – die wichtigste Aufgabe der Manager

Das Controlling und das Reporting sind umfangreiche Aufgaben, die durch den Manager vorgenommen werden müssen. Für die Immobilienobjekte gibt es Vorgaben im Budget, die eingehalten werden müssen. Im Property Management geht es darum, die Bewertungen der Mieter und Dienstleister durchzuführen. Wenn es zu Abweichungen von den Vorgaben kommt, müssen diese notiert und analysiert werden. Der Manager ist dann dafür verantwortlich, für Maßnahmen zu sorgen, die gegen die Abweichungen eingesetzt werden können.

Investition in Immobilien sollte umfangreich durchdacht werden

Immobilien gelten als Betongold. In den vergangenen Jahrzehnten waren sie eine relativ sichere Geldanlage, die mit wenig Verringerungen bei der Rendite überzeugen konnte. Stattdessen galten sie sogar als so sicher, dass hier mit einer Steigerung der Rendite zu rechnen ist. Verluste sind allerdings auch bei der Investition in Immobilien zu beachten. Es handelt sich nicht um eine Geldanlage, bei der keine Verluste zu erwarten sind. Gerade deshalb ist es so wichtig, dass die Anlage durchdacht wird.

Eine der allgemeinen Informationen rund um die Geldanlage ist es, sich mit dem gesamten Konzept zu beschäftigen. Dies gilt für Investitionen in ETFs, in Aktien und auch in Immobilien. Nur dann, wenn sich der Anleger auch mit den Gegebenheiten auskennt, der kann auch abschätzen, wie hoch das Risiko bei der Investition ist.

Risikomanagement ist auch für die Anleger wichtig

Das Risikomanagement spielt nicht nur im Property Management eine wichtige Rolle. Wer als Anleger sein Geld investiert, ist immer gut beraten, sich für eine Streuung zu entscheiden. Die Streuung von Guthaben sorgt dafür, dass es bei Verlusten möglich ist, diese auszugleichen oder zumindest zu minimieren. Da es heute möglich ist, einfach online die Anlagen durchzuführen, sollte sich die Zeit genommen und mit den Anlagen beschäftigt werden. Nur so ist eine umfassende Risikominimierung bei einer guten Rendite möglich

Startseite