1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Finanzen
  6. >
  7. Viele Menschen sparen bei Shopping und Energieverbrauch

  8. >

Umfrage

Viele Menschen sparen bei Shopping und Energieverbrauch

Berlin (dpa)

Nicht nur die Gaspreise steigen. Auch andere Dinge des täglichen Bedarfs werden teurer. Viele Bürger müssen nun ihre Ausgaben gut im Blick behalten. Eine Umfrage zeigt, wo sie sich am meisten einschränken.

Von dpa

Wegen der hohen Inflation sitzt bei vielen Bürgern das Geld nicht mehr ganz so locker. Vor allem beim Shoppen zeigt sich ein Großteil nun zurückhaltend. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Angesichts der hohen Inflation verzichtet eine Mehrheit der Bundesbürger bereits auf Shoppingtouren und spart Energie. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Instituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur hervor, für die Mitte August gut 2000 Menschen befragt wurden.

61 Prozent der Befragten gaben an, ihren Energieverbrauch effizienter zu gestalten, indem sie beispielsweise den Eco-Modus bei Wasch- und Spülmaschine einschalten. 53 Prozent reduzieren demnach durch weniger Kochen oder Duschen ihren Energieverbrauch. Der Gaspreis war in den vergangenen Tagen erst wieder kräftig gestiegen.

Auch an anderer Stelle spart ein Großteil der Bürger und Bürgerinnen bereits. Rund die Hälfte der Befragten (51 Prozent) kauft der Umfrage zufolge weniger Kleidung und Elektrogeräte. Auch auf größere Anschaffungen wie ein Auto oder eine Küche wird demnach im Moment eher verzichtet (45 Prozent).

39 Prozent der Befragten gaben zudem an, beim Urlaub zu sparen. Knapp ein Drittel (30 Prozent) will nach zwei Jahren Corona-Zwangspause aber nicht auf Reisen verzichten. Auch Versicherungen zu kündigen ist für eine Mehrheit (51 Prozent) eher keine Option.

Startseite
ANZEIGE