1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Gesundheit
  6. >
  7. Viele Ingwershots überzeugen im «Öko-Test»

  8. >

Tolle Knolle to go

Viele Ingwershots überzeugen im «Öko-Test»

Frankfurt/Main (dpa/tmn)

Der Hals kratzt. Schnell ein Ingwershot - in der Hoffnung, den Infekt abzuwenden! Viele Shots schneiden im «Öko-Test» gut ab. Was die Tester aber überraschte: In einigen steckt keinerlei Vitamin C.

Von dpa

Prost! Viele Ingwershots schneiden im Test gut ab. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Eine Knolle, die ordentlich was kann: Ingwer soll das Immunsystem stärken, hilft aber auch bei Übelkeit. Kein Wunder also, dass das Ingwershot-Sortiment im Supermarkt groß ist.

20 dieser Ingwershots hat die Zeitschrift «Öko-Test» ins Labor geschickt, um ihre Inhaltsstoffe zu prüfen (Ausgabe 11/2022).

Spar-Tipp: Größere Flaschen kaufen

Die gute Nachricht: Die meisten Ingwershots darf man sich guten Gewissens genehmigen. Testsieger wurden der «Ingwer Sturm» von Live Fresh und der «Ingwer Shot mit Apfel & Zitrone» von Rewe To Go - Note «sehr gut». Neun weitere Produkte bekamen die Note «gut». Kein Produkt fiel im Test durch.

Die Preisspanne ist dabei groß. Das günstigste Produkt im Test kostete 0,36 Euro pro 60 Milliliter, das teuerste 2,49 Euro. Ein Tipp der Öko-Tester: Wer eine Flasche mit mehreren Portionen statt einzelner Flaschen kauft, kommt deutlich günstiger weg.

Ingwer in einigen Produkten lange gelagert

Es gab aber einige Mängel, die bei den Testern - trotz all der Schärfe des Ingwers - einen faden Nachgeschmack hinterließen.

Denn in 13 Produkten fand «Öko-Test» Hinweise darauf, dass der Ingwer lange gelagert oder stark verarbeitet wurde. Wer seinen Ingwershot möglichst frisch haben möchte, kommt also nicht daran vorbei, selbst den Mixer oder Entsafter anzuwerfen.

Die Suche nach dem Vitamin C

Im Test zeigte sich auch: Längst nicht jeder Ingwershot ist eine Vitaminbombe - auch wenn die Produkte als besonders gesund vermarktet werden. In sieben Produkten konnte «Öko-Test» keinerlei Vitamin C nachweisen - obwohl Ingwer, Zitrone und Apfel auf der Zutatenliste standen.

Und auch den hohen Zuckergehalt einiger Produkte kritisierten die Tester. So steckten in einem Produkt 13 Gramm Zucker pro 100 Milliliter, was mehr als ein Viertel der empfohlenen täglichen Zuckermenge ist. Und das bei einem Produkt, das für die meisten alles andere als eine Süßigkeit ist.

Startseite