1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Karriere
  6. >
  7. Personalvermittlung – Sinnvoll für Unternehmen und Bewerber

  8. >

Personalvermittlung – Sinnvoll für Unternehmen und Bewerber

Zum einen herrscht in Deutschland Personalmangel – zum anderen gibt es jedoch auch viele Bewerber, die auf ein Jobangebot warten. Personaldienstleister haben sich das zunutze gemacht und bedienen beide Seiten mit dem, was sie benötigen. Wie die Personalvermittlung funktioniert und was die Vorteile sind, erfahren Sie hier.

Foto: Pixabay.com

Was ist Personalvermittlung?

Die Vermittlung von Personal an Arbeitgeber oblag bis zum Jahre 1994 nur der Agentur für Arbeit. Besonders in den letzten Jahren ist es immer schwieriger geworden, qualifizierte Arbeitskräfte zu finden. Experten gehen davon aus, dass sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt zukünftig nicht jedoch verbessern, sondern eher weiter verschlechtern wird. Aus diesem Grund greifen vor allem kleinere und mittelständische Unternehmen auf eine Personalvermittlung zurück, um genügend qualifiziertes Fachpersonal einstellen zu können.

Bei der Personalvermittlung geht es nicht unbedingt – wie viele glauben – um Zeitarbeit oder Arbeitnehmerüberlassung, sondern vielmehr darum, Arbeitgeber und Arbeitnehmer langfristig zusammenzubringen.

Hierfür können sich sowohl Unternehmen als auch Arbeitssuchende bei einem Personaldienstleister bewerben. Dieser prüft dann, ob die Anforderungen des Arbeitgebers mit den Qualifikationen eines Arbeitssuchenden übereinstimmen und initiiert anschließend ein Bewerbungsgespräch zwischen beiden Parteien. Ist dies erfolgreich und es kommt zu einem Vertragsabschluss, erhält der Personaldienstleister eine Provision von dem Kundenunternehmen. Weitere Informationen zu den Abläufen der Personalvermittlung erhalten Sie hier

Warum kann eine Personalvermittlung sinnvoll sein?

Die Personalvermittlung kommt nicht nur den Kundenunternehmen zugute, sondern auch den Arbeitsuchenden. Neben einfachen und digitalen Bewerbungsprozessen ohne aufwendige Papierwirtschaft und lästige Kontaktrecherche bietet die Inanspruchnahme eines Personaldienstleisters für beide Parteien viele Vorteile und Chancen, ein langfristiges Arbeitsverhältnis herzustellen. Zudem kann so der Fachkräftemangel innerhalb eines Unternehmens behoben und die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit gesichert werden.

Zeitersparnis und weniger Arbeitsaufwand

Oftmals suchen Bewerber wochen- oder gar monatelang nach einer geeigneten Stelle. Doch es findet sich nichts. Daher kann die Beauftragung mit einer Personalvermittlung Zeit und Nerven sparen, denn der Personaldienstleister gleicht die Qualifikationen mit allen infrage kommenden Unternehmen ab.

Auch Arbeitgeber profitieren durch Outsourcing an eine kompetente Personalvermittlung. Diese übernimmt in der Regel alle Aufgaben im Zusammenhang mit dem Recruiting – also von der Stellenausschreibung bis hin zur Vorstellung eines geeigneten Kandidaten.

Bessere Möglichkeiten und Chancen

Personaldienstleister sind in der Regel gut vernetzt. Daher bietet die Personalvermittlung oft höhere Chancen, ein passendes Angebot zu finden. Zudem können Personaldienstleister auch interne Jobs von Unternehmen anbieten, die unter den gängigen Stellenanzeigen nicht zu finden sind.

Ein Personalvermittler hat außerdem oft bessere Möglichkeiten, einen passenden Kandidaten für das Unternehmen zu finden. Diese konzentrieren sich nämlich von Anfang an nur auf Bewerber, die die nötigen Qualifikationen tatsächlich mitbringen und haben zusätzlich Zugriff auf einen bereits bestehenden Bewerberpool. Obendrein haben seriöse Personalvermittler ein geschultes Auge, um potenzielle Kandidaten richtig einzuschätzen.

Wünsche werden berücksichtigt

Auch wenn man kurzzeitig arbeitslos geworden ist, bedeutet das nicht unbedingt, dass man für jeden Preis eine neue Stelle antreten möchte. Selbstverständlich haben auch Arbeitssuchende Ansprüche an ihren zukünftigen Arbeitgeber oder wünschen sich ein spezielles Arbeitszeitmodell und haben konkrete Gehaltsforderungen. Die Personalvermittlung berücksichtigt diese Wünsche sowohl bei der Suche als auch in Vorverhandlungen mit den Unternehmen.

Seriosität und berufliche Absicherung

Auf dem Arbeitsmarkt gibt es auch unter Arbeitgebern einige schwarze Schafe. Personaldienstleister achten bereits im Vorfeld darauf, dass Arbeitnehmer abgesichert sind. Das bedeutet, der Lohn wird nach dem jeweiligen Tarifvertrag pünktlich gezahlt, alle Sozialleistungen sind vorhanden und der Arbeitsplatz ist sicher und stabil.

Kurzfristige Vermittlung von Zeitarbeitern

Wenn sich ein Unternehmen in einem akuten Notstand aufgrund Mitarbeitermangel befindet, kann die Personalvermittlung in der Regel schnell und unbürokratisch Abhilfe schaffen. So kann der Vermittler beispielsweise einen befristeten Zeitarbeiter an das jeweilige Unternehmen vermitteln.

Rechtliche Grundlagen der privaten Personalvermittlung

Da Personalvermittler auf den Abschluss eines Arbeitsvertrages abzielen, kommen sie einer Maklertätigkeit nach und werden eben nach diesem Recht des Bürgerlichen Gesetzbuches (§ 652 ff. BGB) auch behandelt.

Neben dem Vertragsabschluss obliegen jedoch auch jegliche Nachforschungen sowie die Beschaffung diverser Unterlagen dem Personaldienstleister. Zudem gilt er als neutrales Vermittlungsglied zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Ein seriöser Vermittlungsmakler verhandelt stets die besten und attraktivsten Konditionen für beide Seiten.

Startseite