1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Ratgeber
  6. >
  7. Lassen sich fremde Sprachen im Schlaf lernen?

  8. >
Sonderveröffentlichung

Lassen sich fremde Sprachen im Schlaf lernen?

Es gibt eine Vielzahl an Tipps, die dabei helfen sollen, die eigenen Sprachkenntnisse zu verbessern und zu einem besseren Sprachbild zu kommen. Besonders bekannt dürfte der Mythos sein, dass man sich die fremden Sätze und Vokabeln einfach im Schlaf anhören soll und schon soll es deutlich einfacher werden, einen Wortschatz in einer unbekannten Sprache aufzubauen.

Aschendorff Medien

Foto: Preply.com

Während es eine etwas zwiegespaltene Antwort auf die Frage gibt, ob man im Schlaf eine Sprache lernen kann, sind es vor allem die Anbieter wie Preply, die heute gute Alternativen bieten, mit denen man deutlich zuverlässigere Ergebnisse beim Sprachen lernen erzielen kann. Die Online Nachhilfe ist der echte Schlüssel für den Weg in eine neue Sprache.

Lernen im Schlaf - funktioniert das?

Der Mythos, dass sich gewisse Dinge einfach im Schlaf lernen lassen, hält sich schon ewig. Da gibt es beispielsweise den Tipp, dass man einfach nur ein Buch unter das Kopfkissen legen muss und schon prägt man sich die Formeln für die nächste Mathe-Prüfung ein. Auch im Bereich der Sprachen wurde über viele Jahre mit CDs geworben, die man sich einfach im Schlaf anhören soll, um die eigenen Sprachkenntnisse signifikant zu verbessern. Forscher haben sich dieser Theorie angenommen und sind zu einem interessanten Ergebnis gekommen. So ist es durchaus möglich bereits bekannte Vokabeln durch Wiederholung im Schlaf besser zu lernen. Allerdings funktioniert das nicht mit Vokabeln, die bisher nicht bekannt sind und daher keine Verbindung in unserem Kopf erhalten haben.

Alles in allem sind solche Tipps also leider nicht die beste Möglichkeit, wenn man die Ambitionen hat, eine neue Sprache zu erlernen. Es gibt aber ganz klassische Tipps, mit denen es einfacher werden sollte, entsprechende Erfolge zu erzielen. So ist der Gedanke hinter dem Mythos durchaus richtig. Es kommt vor allem darauf an, dass die Sprache auch gesprochen und gehört wird und nicht einfach nur eine Liste von Vokabeln ist. Der wichtigste und beste Tipp für ein Erfolgserlebnis beim Lernen einer Sprache ist daher die praktische Anwendung. Das lässt sich heutzutage auch einfach mit den entsprechenden Angeboten für die Nachhilfe im Internet verbinden.

Die Nachhilfe aus dem Internet für beste Ergebnisse beim Sprachen lernen

Es ist vor allem die Vielfalt der Angebote, die heute dafür sorgt, dass so viele Dienstleister genau die richtigen Adressen sind, wenn man einen Erfolg beim Lernen einer Sprache verzeichnen möchte. Während manche von ihnen vor allem auf das Training von Vokabeln und Grammatik setzen, dabei Tests und Wiederholungen anbieten, setzen andere mehr auf den praktischen Einsatz der Sprache und den Kontakt mit Menschen, die die Fremdsprache beherrschen. Im persönlichen Kontakt ist es nicht nur möglich, den eigenen Sprachschatz auf den Prüfstand zu stellen, sondern natürlich auch Feinheiten in der Aussprache und in der Grammatik zu erkennen. Der persönliche Kontakt erlaubt es zudem, gezielt an eigenen Schwachstellen zu arbeiten und somit effizienter bei der Lernerfahrung zu sein. Wer also auf der Suche nach einer Möglichkeit ist, wie das Lernen ein bisschen einfacher wird, sollte vor allem auf Sprachkurse aus dem Internet und weniger auf akustische Untermalung beim Schlafen achten.

Startseite
ANZEIGE