1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Reise
  6. >
  7. Katar: Bei Tagestrip zu WM-Spiel gut auf Pass achten

  8. >

Auswärtiges Amt

Katar: Bei Tagestrip zu WM-Spiel gut auf Pass achten

Doha/Berlin (dpa/tmn)

Für WM-Partien tageweise aus einem Nachbarland nach Katar fliegen. Das werden einige Fußballfans so handhaben - dabei sollten sie bloß nicht ihr Ausweisdokument verlieren.

Von dpa

Ab dem 20. November rollt der Ball bei der WM in Katar - Fans werden dann teils in benachbarten Golfstaaten übernachten und für einzelne Spiele anreisen. Foto: Christian Charisius/dpa/dpa-tmn

Fußball-Fans, die während der WM in bestimmten Nachbarstaaten übernachten und nur tageweise zu Spielen nach Katar reisen, sollten dort gut auf ihren Reisepass achten. Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass bei einem Passverlust die Rück- oder Weiterreise in den Oman, in die Vereinigten Arabischen Emirate, nach Kuwait oder nach Saudi-Arabien nicht möglich ist. Dort würden nur biometrische Reisepässe für die Einreise akzeptiert.

Die Empfehlung in den Katar-Reisehinweisen ist entsprechend deutlich: «Bitte achten Sie besonders auf Ihren Pass.» Außerdem empfiehlt das Auswärtige Amt, Kopien des Reisepasses und von der Seite mit dem Einreise-Stempel nach Katar dabei zu haben. Das erleichtere im Falle eines Passverlustes die Ausstellung eines Ersatzdokuments bei der deutschen Botschaft. Problem: Dieser Passersatz ist kein biometrischer Pass.

Vor und während der Fußball-Weltmeisterschaft gelten spezielle Einreiseregeln: So kommt man nur mit einer sogenannten Hayya-Card ins Land, die man vorher beantragen muss.

Aufenthalt für bis zu 24 Stunden

Wer für einzelne Spiele nach Katar reist, muss über das Hayya-Portal einen «Matchday Visit» (Spieltagsbesuch) beantragen. Damit kann man bis zu 24 Stunden im Land bleiben.

Während der Weltmeisterschaft, die am 20. November startet, soll es Medienberichten zufolge bis zu 160 Pendelflüge von Katars Hauptstadt Doha in die Nachbarstaaten geben, weil die Unterbringungskapazitäten vor Ort nicht ausreichen. Das Fußballmagazin «11Freunde» berichtete in seiner WM-Ausgabe, dass etwa auch das Fanquartier des Fan Clubs Nationalmannschaft aus organisatorischen Gründen in Dubai ist.

Startseite