1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Ratgeber
  6. >
  7. Tipps für die Umrüstung von Leuchtstoffröhren auf LED Röhren

  8. >
Sonderveröffentlichung

Tipps für die Umrüstung von Leuchtstoffröhren auf LED Röhren

Leuchtstoffröhren, die umgangssprachlich vielen Verbrauchern auch als Neonröhren geläufig sind, werden häufig zur Beleuchtung großer Flächen eingesetzt. Das sind zum Beispiel Großraumbüros, Parkhäuser oder auch Einkaufszentren. Im privaten Bereich sind sie oft im Keller bzw. in der Waschküche oder in Abstellkammern zu finden. Bereits seit einiger Zeit geht der Trend jedoch in Richtung LED Röhren, da diese modernen Leuchtmittel deutlich stromsparender sind und darüber hinaus weitere Vorteile in der Nutzung bieten. Welche das sind und was bei der Umrüstung zu beachten ist, haben wir für Sie zusammengefasst.

von Aschendorff Medien

Foto: Pixabay.com

Die Hauptvorteile von LED Röhren gegenüber Leuchtstoffröhren

Immer mehr Menschen entscheiden sich dazu, im Alltag auf Effizienz und Nachhaltigkeit bei den eingesetzten Leuchtmitteln zu setzen. LED Röhren zu kaufen kann dann eine sinnvolle Lösung sein, denn energetisch und auch in der Handhabung bieten diese modernen Leuchtkörper zahlreiche Vorteile. Einige der wichtigsten zeigt unsere Übersicht.

Einsparen beim Verbrauch

Leuchtstoffröhren gehören zwar grundsätzlich bereits zu den vergleichsweise energiesparenden Leuchtmitteln, allerdings sind beim Verbrauch durch die Umrüstung auf LED Röhren zusätzliche Einsparungen möglich. Je nach Hersteller und Modell ist es möglich bei gleicher Lichtleistung bzw. Strahlkraft (= Lumen) und gleicher Nutzungsdauer bis zu 60 % des Stromverbrauchs einzusparen. Die höheren Anschaffungskosten für LED Röhren sind so schnell wieder ausgeglichen.

Längere Lebensdauer

Bei herkömmlichen Leuchtstoffröhren liegt die maximale Anzahl an Betriebsstunden im Bereich von 15.000. Bei modernen LED Röhren ist eine noch längere Nutzung möglich. Denn bei diesen sind je nach Hersteller und Modell maximal zwischen 30.000 und bis zu 50.000 Betriebsstunden möglich. Wichtig zu wissen ist darüber hinaus, dass bei LED Röhren die Lebensdauer nicht dadurch beeinflusst wird, wie oft das Leuchtmittel ein- und ausgeschaltet wird.

Keine Verzögerung beim Einschalten

Normale Leuchtstoffröhren sind nach dem Einschalten in aller Regel nicht direkt hell. Stattdessen müssen sie erst über den verbauten Starter in Gang gebracht werden. Anschließend ist das bekannte Flackern zu sehen. Und auch danach dauert es noch einen Moment, bis die volle Leuchtkraft entfaltet wird. Bei LED Röhren entfällt diese störende Verzögerung, denn sie sind sofort hell und das mit voller Leuchtkraft.

So können Leuchtstoffröhren durch LED Röhren ersetzt werden

Für die Umrüstung wird die LED Röhre einfach in eine vorhandene Leuchte eingebaut, wofür die zuvor genutzte herkömmliche Leuchtstoffröhre aus der Halterung zu entfernen ist. Sind Starter in der Halterung verbaut? In fast allen Fällen müssen dann nur noch die Leuchtstoffröhren sowie die Starter aus der Leuchte geschraubt bzw. abmontiert und die LED-Röhren mit den mitgelieferten Startern wieder in die LED-Leuchte eingesetzt werden. Mit entsprechender Anleitung benötigt man hierfür keinen Fachmann. Denn es ist in solchen Fällen nicht erforderlich, die Leuchte zu öffnen.

Startseite