1. www.wn.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Wohnen
  6. >
  7. Das Kinderzimmer - wie sollte aussehen?

  8. >
Sonderveröffentlichung

Das Kinderzimmer - wie sollte aussehen?

Bei der Einrichtung sollten Eltern auf eine ausgewogene Reizintensität achten. Das Kinderzimmer sollte weder reizarm noch überladen sein. Das ist mit der Anzahl an Möbeln, Deko und Spielzeugen im Zimmer verbunden, aber auch mit eingesetzten Farben und Mustern. Mehr zum Thema: Einrichtung des Kinderzimmers, finden Sie in diesem Artikel.

von Aschendorff Medien

Foto: linkhouse.co

Das Kinderzimmer - wie sollte aussehen?

Das Kind macht ganz viel Dinge in eigenem Zimmer, wie Schlafen, Zeichnen, Spielen und Toben. Solche Tätigkeiten können durch das Anpassen verschiedener Zonen unterstützt werden. Das Kinderzimmer sollte am besten drei Zonen haben. Eine Ruhe- und Schlafzone, die geschützt und ruhig ist. Dann ein Lernbereich mit einem Schreibtisch, der so aufgebaut ist, dass man sich gut beschäftigen kann. Am Ende braucht man eine genug große Fläche zum Spielen am Boden. Gut ist es, wenn die Zonen als solche erkennbar und definiert sind. In der Situation, dass man kleine Räume hat, kann man die Zonen gut voneinander abgrenzen. Beispielsweise kann man durch hängende Tücher eine Grenze ziehen und so einen Raum im Raum schaffen.

Bei der Einrichtung sollte man auf eine gut balancierte Reizintensität achten. Das Kinderzimmer sollte weder überladen noch reizarm sein. Das ist mit der Anzahl an Deko, Möbeln und Spielzeugen im Zimmer verbunden, aber auch mit eingesetzten Mustern und Farben. Man empfiehlt eine optisch ruhige und neutrale Grundgestaltung, die von einigen anregenden Bereichen ergänzt wird. Die starken Reize in Form von gemusterten Vorhängen oder großen bunten Bildern gehören aber natürlich nicht in den Ruhebereich.

Eigenschaften von einem guten Kinderzimmer

Kinder entwickeln sich und wachsen schnell. Aus diesem Grund sollte die Gestaltung und  Einrichtung des Zimmers variabel sein und das Kind in den verschiedenen Phasen und im verschiedenen Alter unterstützen. Mitwachsende Möbel bieten sich dafür an. Eltern sollten jedoch im Kopf haben, dass das Kinderzimmer einen Ort für das Kind durch seine Entwicklung bieten sollte. Wenn man sich für Möbel in guter Qualität entscheidet, die das Kind über lange Zeit begleiten, kann man Stabilität schaffen, die das Kind braucht. Auch manche Grundelemente wie die Position der Möbel oder die Farbe sollte man nicht so oft wechseln, aber einzelne Details können manchmal angepasst werden. Das kann ein Möbelstück sein, das man ab und zu neu dekoriert. Dann hat man einen variablen Punkt im Zimmer, aber die Basis bleibt gleich. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite: https://kubuk-moebel.de/

Startseite