1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Debatte um das Ende der epidemischen Lage

  6. >

Kommentar

Debatte um das Ende der epidemischen Lage

Für das Auslaufen der epidemischen Notlage gibt es gute Gründe. Doch angesichts gestiegener Inzidenzen ist weiter Vorsicht geboten. Und gerade wegen Zehntausender Impfdurchbrüche ist es wichtig, die Booster-Impfungen für besonders gefährdete Personengruppen voranzutreiben. Ein Kommentar.

Von Stefan Biestmann

Der Streit über das Ende der epidemischen Lage geht weiter. Foto: Christian Ohde via www.imago-images.de

Es gibt gute Gründe, die epidemische Notlage auslaufen zu lassen: Mehr als 80 Prozent der Erwachsenen sind gegen Corona geimpft. Selbst das RKI spricht nur noch von einem moderaten Risiko für Geimpfte. Auch die Krankenhausgesellschaft rechnet nicht mehr mit extrem hohen Covid-Patienten-Zahlen. Trotzdem ist wegen steigender Inzidenzen und mit Blick auf den Winter weiter Vorsicht geboten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE