1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Demonstrationen in Thailand: Ein Gratwandel

  6. >

Kommentar

Demonstrationen in Thailand: Ein Gratwandel

Thailandist noch immer eine Monarchie – und noch immer gibt es ein strenges Gesetz, das erhebliche Haftstrafen für Majestätsbeleidigung vorsieht. In der langen Regentschaft von König Bhumibol wagten es nur wenige, seine Rolle oder seine Handlungen infrage zu stellen.

Dorle

Pro-Demokratische Aktivisten sammeln sich bei einer Demonstration im Einkaufsviertel und zeigen einen Drei-Finger-Gruß. In dem südostasiatischen Land gibt es seit drei Monaten immer wieder Demonstrationen, die trotz eines verhängten Versammlungsverbots, Festnahmen und des Einsatzes von Tränengas und Wasserwerfern durch die Polizei nicht nachlassen. Foto: Gemunu Amarasinghe/AP/dpa

Erst gegen Ende der 70 Jahre mehrten sich die kritischen Stimmen und riskierten drakonische Strafen. Der König, über Jahrzehnte eine Integrationsfigur, verbrachte wegen seiner gesundheitlichen Probleme immer mehr Zeit im Krankenhaus, hatte nicht mehr die Kraft, als Vermittler aufzutreten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!