1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Die Macht der Bilder

  6. >

Kommentar: Solidarität zeigen macht einen Unterschied im Ukraine-Krieg

Die Macht der Bilder

Wenn es um die Macht der Bilder geht, hat die Ukraine schon jetzt den Krieg gewonnen. Im schrecklichen Kriegsgeheul ist die weltweite Solidarität, die sich Tausendfach zeigt, keine nebensächliche Begleitmusik. Die Wirkung der Botschaften kann schnell und kraftvoll wie eine Welle über den Globus rollen.

Von Claudia Kramer-Santel

Proteste gegen den Krieg in der Ukraine in Jerusalem Foto: Imago Foto: Nir Alon via www.imago-images.de

Welche Wirkung hat die Welle der Solidarität für die Lage in der Ukraine? Ist sie angesichts der „harten Fakten“ im Krieg nur ein „weiches Thema“ ohne große Wirkung, wie viele lapidar behaupten? Nein. Denn es geht um die Macht der Bilder. Kriegsparteien haben sich schon immer viel Mühe gegeben, die passenden visuellen Botschaften zu produzieren. Die Gefahr: gezielte Desinformation, die sich auch derzeit in den Nachrichtenkanälen zeigt. Bilder und Videos ohne Quellen tauchen auf und verschwinden – sie sind nur mit Vorsicht zu genießen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE