1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. „2015 darf sich nicht wiederholen“ ist ein infamer Satz

  6. >

Kommentar

„2015 darf sich nicht wiederholen“ ist ein infamer Satz

Münster

Wer mit Blick auf die Katastrophe in Afghanistan mit dem Satz „2015 darf sich nicht wiederholen“ hausieren geht, betreibt Stimmungsmache auf dem Rücken von Menschen in höchster Not. So etwas ist infam. Ein Kommentar

Von Elmar Ries

Armin Laschet, Kanzlerkandidat der Union und Vorsitzender der CDU, äußert sich während einer Wahlkampfveranstaltung in einem Brauhaus am Stadthafen zur aktuellen Situation in Afghanistan. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Auch wenn die Rettungskette jetzt steht und die Bundeswehr kontinuierlich Menschen aus Afghanistan evakuiert, liegt ein dunkler Schatten über dem Einsatz: So wie Deutschland die Evakuierung nicht rechtzeitig ­startete, kommt auch die Rettung zahlreicher Ortskräfte und ihrer Familien mutmaßlich zu spät. Die Menschen hätten schon vor Wochen außer Landes gebracht werden müssen; nach der Machtübernahme der Taliban dürfte es nun für viele zu spät sein. Sie hatten Deutschland und den Deutschen vertraut, ihnen ihr Leben anvertraut – und werden nun bitter enttäuscht. Das ist ein Makel, der bleibt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!