1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Ein Jahr nach den Morden von Hanau: Es beginnt mit dem Hass

  6. >

Kommentar

Ein Jahr nach den Morden von Hanau: Es beginnt mit dem Hass

Am 19. Februar 2020 tötete ein 43-Jähriger in Hanau neun Menschen aus Zuwandererfamilien, anschließend seine Mutter und sich selbst. Ein Jahr nach dem rassistisch motivierten Anschlag erinnern Regierungsvertreter, Verbände und Kirchen an die Opfer. Ein Kommentar.

Martin Ellerich

Unter der Friedensbrücke in Frankfurt erinnert ein 27 Meter langes Gedenk-Graffiti an die Opfer des Attentats in Hanau am 19. Februar 2020. Foto: Imago/Marcel Lorenz

Der Täter hat sich selbst gerichtet. Tote werden nicht angeklagt. Deshalb wird der Terror von Hanau nicht vor einem Gericht aufgeklärt, erörtert und abgeurteilt werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!