1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Bundestagswahl 2021: Extreme Parteien sind im Osten stark

  6. >

Analyse

Extreme Parteien sind im Osten stark

Münster

Die AfD hat sich im Parlament eingerichtet, sie kann sich auf eine solide Wählerbasis stützen – vor allem im Osten, wo sie besonders radikal ist. Das muss Sorgen machen, meint unser Kommentator. 

Von Martin Ellerich

AfD-Spitzenkandidat Tino Chrupalla (l.) und Alexander Gauland, Vorsitzender der Afd-Bundestagsfraktion, reagieren bei der Wahlparty der AfD am Sonntagabend auf die ersten Prognosen zum Ausgang der Bundestagswahl – die Rechtspopulisten haben sich trotz Verlusten knapp in der Zweistelligkeit gehalten. Foto: Foto: dpa

Weniger als 2,9 Prozent in Münster, rund um die Fünf-Prozent-Grenze im Münsterland – aber mit rund einem Viertel der Stimmen jeweils stärkste Partei in Sachsen und Thüringen. Der Blick auf die Karte mit den AfD-Wahlergebnissen sieht aus, als gäbe es die innerdeutsche Grenze noch. Ganz ähnlich wirkt die Karte der Zweitstimmen-Ergebnisse der Linkspartei: Auch hier zeichnet sich klar ab, wo einst die Mauer stand.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!