1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Freiburg als Vorbild

  6. >

Kommentar zum Verpackungsmüll

Freiburg als Vorbild

Sage und schreibe 2,8 Milliarden Coffee-to-go-Becher landen jedes Jahr in Deutschland im Müll. Diese unglaubliche Zahl hat das Umweltministerium ermittelt. Höchste Zeit, diesen unnötigen Müllberg abzubauen – indem man gegen Pfand Mehrwegbecher ausgibt oder die Kunden einfach ihren eigenen Mehrwegbecher mitbringen.

wn

Das hört sich einfach an – und es ist auch einfach, vorausgesetzt, Kunden und Handel spielen mit. Denn die Argumente sprechen gegen Einwegbecher: Mehrweg verhindert nicht nur Müll, er senkt auch Kosten für Anschaffung und Entsorgung der Einwegbecher.

Das Beispiel Freiburg könnte ein Vorbild für Münster sein. Dass auch hier ein großes Bewusstsein für den Schutz der Umwelt vorhanden ist, zeigt der große Erfolg der Kampagne „Münster plastiktütenfrei“.

„Münster einwegbecherfrei“: Das müsste doch auch zu schaffen sein!  Martin Kalitschke

Startseite
ANZEIGE