1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Heilsamer Prozess

  6. >

Kommentar zu Plagiatsverfahren

Heilsamer Prozess

Das am Dienstag ergangenen Urteil des Verwaltungsgerichts im Streit über Plagiate lässt nichts an Eindeutigkeit offen. Wer den Doktortitel rechtmäßig führen will, muss in eigener Verantwortung die Anforderungen der Promotionsordnung befolgen. Auch wenn es stimmt, dass betreuende Professoren andere Ratschläge gegeben haben sollten.

Karin Völker

(Symbolbild) Foto: dpa

Das neue Urteil und auch die vor einem Jahr ergangene Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts unterstreichen die Anforderung nach wissenschaftlicher Sorgfalt und Redlichkeit – nachdem an der an der medizinischen Fakultät der Uni Münster reihenweise Pfusch in Doktorarbeiten aufgefallen war.

Die überfällige Auseinandersetzung mit diesem Thema war und ist ein heilsamer Prozess: Sowohl für Studenten und junge Nachwuchswissenschaftler, die wissenschaftliche Arbeiten verfassen – und für Professoren und akademische Lehrer, die sie dabei begleiten. Sie alle sind jetzt wachsamer. Wer „Copy and Paste“ beim wissenschaftlichen Arbeiten billigt, erschüttert auch die Glaubwürdigkeit von Wissenschaft.

Startseite