1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Steinmeiers Besuch in Polen: Nachbarn und Freunde

  6. >

Kommentar

Steinmeiers Besuch in Polen: Nachbarn und Freunde

Für Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war es ein Tag der freundlichen Töne in Polen. Doch die Unstimmigkeiten mit Warschau bleiben groß. Gute Nachbarschaft ist noch keine Freundschaft, meint unser Kommentator Martin Ellerich.

Rutschiges Parkett: Zwischen Deutschland und Polen gibt es noch viel Raum für Annäherungen. Foto: Foto: dpa

Ein Zeichen des Handreichens und Nach-Vorne- Blickens“ sollte der Besuch des Bundespräsidenten in Polen sein. Ja, es wird Zeit, dass Deutsche und Polen gemeinsam in die Zukunft blicken, aber ohne den Blick zurück auf die furchtbare, blutige Geschichte kann das nicht gelingen. Ja, es gibt aktuelle Konflikte zwischen Warschau und Berlin: Da ist der Streit um Nord Stream. Es gibt die Dauerdebatte um die EU-Rechtsstaatlichkeitsvorschriften mit der semi-autoritären PiS-Regierung. Und da ist die Forderung nach Reparationen für die Schäden des Zweiten Weltkriegs.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!