1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Riesen siegen in Krisen

  6. >

Kommentar zum Bayern-Triple

Riesen siegen in Krisen

„Krise? Welche Krise?“ Nach der Corona-Pause hat der FC Bayern München 15 von 15 Pflichtspielen gewonnen. Der Rekordmeister krönte eine Ausnahmespielzeit mit dem „Geister-Triple“. Erschreckend ist das vor allem für die nationale Konkurrenz.

Ansgar Griebel

Bayerns Cheftrainer Hans-Dieter Flick wird von seinen Spielern in die Luft geworfen, während sie nach dem Gewinn des Champions-League-Finalspiels feiern. Foto: Miguel A. Lopes/Pool EPA/AP/dpa

„Crisis? What Crisis?” So taufte die britische Rock-Combo Supertramp im Jahr 1975 ihr viertes Studioalbum. „Krise? Welche Krise?“ So könnte, nein müsste auch der Arbeitstitel des FC Bayern München für das laufende Fußballjahr 2020 lauten. Das Jahr, das in den Geschichtsbüchern untrennbar mit der Corona-Krise verbunden bleiben wird, wird in der Bayern-Chronik ganz anders verbucht werden.

Nachdem diese Spielzeit im Mai in den Ausnahme-Modus gewechselt ist, hat der Rekordmeister wettbewerbsübergreifend in Liga, Pokal und Champions League kein Spiel mehr verloren. 15 Begegnungen, 15 Siege – das ist die makellose Corona-Bilanz der bayrischen Krisen-Gewinner. Und weil sich die Kicker aus München auch schon vor dem Fußball-Lockdown im März keine Blöße gegeben und bis auf das torlose Remis am 9. Februar in Leipzig 2020 ausschließlich Siege eingefahren hatten, ist die Mannschaft jetzt deutscher Meister, Pokalsieger und Champions-League-Sieger.

In drei Wochen beginnt in der Bundesliga die nächste Runde und es spricht wenig bis nichts dafür, dass sich national irgendetwas an der Hierarchie ändern wird. Während alle anderen Clubs der Liga mit schweren Blessuren aus dieser noch lange nicht beendeten Krise gehen werden, haben die Bayern ihre Vormachtstellung in schlechten Zeiten sogar noch ausbauen können.

Ohne Geld wäre diese fortschreitende Entfremdung nicht möglich gewesen, Geld alleine kann sie aber auch nicht erklären. Die Bayern hatten die Mittel, sich trotz Corona hundertprozentig auf ihr Kerngeschäft konzentrieren zu können, aber sie machten auch einmal mehr das Beste daraus. Das ist aller (Champions-)Ehren wert, und dem Team gebührt höchste Anerkennung für eine bärenstarke Vorstellung nicht nur in Lissabon. Die Bundesliga jedoch steuert auf etwas zu, was bei den Bayern niemand kennt: Eine schwere Krise ohne absehbares Ende ...

Startseite