1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Soziale Funktion

  6. >

Galeria Karstadt Kaufhof

Soziale Funktion

Die neue Warenhaus-Konstellation Galeria Karstadt Kaufhof sucht einen neuen Weg zum Erfolg. Doch das Konzept ist schwer umzusetzen.

Von Jürgen Stilling

Vorstandschef Miguel Müllenbach hat am Dienstags das neue Konzept von Galeria Karstadt Kaufhof vorgestellt. Foto: dpa

Besonders preiswert will Galeria Karstadt Kaufhof nicht sein. Doch im mittel- bis hochpreisigen Einzelhandelssegment tobt ein starker Konkurrenzkampf. Die Idee, das Erlebnis des Kaufes in den Mittelpunkt zu ­stellen, ist nicht neu. Dennoch liegt darin für die zentral gelegenen Karstadt- und Kaufhof-Häuser die einzige – ja vermutlich die letzte – Chance zu mehr Rentabilität zurückzufinden.

In Frankfurt, Kassel und Kleve Kaufhaus-Modelle mit Event-Charakter zu testen, ist ein vielversprechender Ansatz. Aber es bleibt eine große Herausforderung, der einfachen pragmatischen Beschaffung von Waren, die zunehmend im Internet stattfindet, etwas grundlegend anderes entgegenzusetzen. Erst wenn die Menschen sich im Warenhaus mit Freunden zum Champagner oder auch zum Obstsaft verabreden, wie es heute schon auf ­Wochenmärkten geschieht, ist das neue Handelskonzept ein Erfolg. Aufgabe der Manager bei Galeria Karstadt Kaufhof ist es deshalb, diesen sozialen Treffpunkt zu etablieren – und gleichzeitig außergewöhnliche Produkte im Angebot zu haben.

Startseite
ANZEIGE