1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Suu Kyi war nur eine Marionette: Die Gescheiterte

  6. >

Kommentar

Suu Kyi war nur eine Marionette: Die Gescheiterte

Die Schlagzeile „Aung San Suu Kyi entmachtet“ sorgt für Empörung im Westen – sie trifft aber die tatsächliche Entwicklung nicht. Ein Kommentar.

Dorle

Religiös buddhistische und militärische Fahnen werden von Anhängern der Militärregierung, darunter buddhistische Mönche, auf einem Fahrzeug geschwenkt. Das Militär Myanmars hat angekündigt, dass es am Ende des einjährigen Ausnahmezustandes, den es am Montag ausrief, als es die Kontrolle über das Land übernahm und Berichten zufolge die Führerin Aung San Suu Kyi festhielt, eine neue Wahl abhalten wird. Foto: Thein Zaw/AP/dpa

Zwar ­fungierte die Friedens­nobelpreisträgerin als in­offizielle Regierungschefin –doch die Macht lag stets in den Händen der Militärs. Suu Kyi ist das unleugbare Beispiel für eine bewunderte Oppositionelle, die sich früher als moralische Instanz bewährte, dann aber an der Realpolitik scheiterte, als sie in die Verantwortung kam.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!