1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Trump und seine Wiederwahl-Chancen: Das Spiel mit der Angst

  6. >

Kommentar

Trump und seine Wiederwahl-Chancen: Das Spiel mit der Angst

In den Umfragen liegt US-Präsident Donald Trump hinten und seine Bilanz als Corona-Krisenmanager ist verheerend. Deshalb entwickelt er jetzt Horrorszenarien für den Fall eines Machtwechsels. Es ist nicht ausgeschlossen, dass dieses Spiel mit der Angst verfängt und Trump den Verbleib im Weißen Haus sichert. Ein Kommentar.

Stefan Biestmann

Zum Ende des Nominierungsparteitags der Republikaner hält Donald Trump eine Rede vor dem Weißen Haus. dpa Foto: Alex Brandon

Zumindest bei seiner treuen Fanbasis hat Donald Trump mit der Rede zum Ende des Nominierungsparteitags der Republikaner gepunktet. Dabei hat er sich bewusst als „Law-and-order“-Präsident inszeniert, Horrorszenarien für den Fall eines Machtwechsels entwickelt und vor einem Abgleiten ins Chaos gewarnt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass dieses Spiel mit der Angst verfängt und Trump den Verbleib im Weißen Haus sichert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!