1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Trump will mehr Waffen an Schulen: Ohrfeige für Angehörige

  6. >

Kommentar

Trump will mehr Waffen an Schulen: Ohrfeige für Angehörige

"Nicht die Waffen sind schuld an den Toten, es sind labile Menschen!" Diese krude Philosophie lässt die US-Waffenlobby NRA aktuell in Texas durch das prominente Sprachrohr Donald Trump verkünden. Ausgerechnet in der Woche, in der 19 Schüler und zwei Lehrer in Texas erschossen wurden.

Von Claudia Kramer-Santel

Donald Trump wagte beim Jahrestreffen der Waffenlobby NRA sogar ein Tänzchen mit sich selbst. Foto: Imago Foto: IMAGO/Bob Daemmrich

Es ist eine Ohrfeige für trauernde Opfer-Angehörige der jüngsten brutalen Schießereien an US-Schulen. Ausgerechnet in der Woche, in der 21 Schüler und Lehrer in Uvalde/Texas erschossen wurden, mutmaßlich von einem schwer bewaffneten 18-Jährigen, tagt in dem Bundesstaat die einflussreiche US-Waffenlobby NRA, so als ob nichts gewesen wäre. Als ob nicht ihr jahrzehntelanger Lobbyismus den liberalen Waffenkult als politisches Ziel zementiert hat – gerade in Texas.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE