1. www.wn.de
  2. >
  3. Kommentar
  4. >
  5. Pläne zur Lockerung der Quarantäne: Volles Risiko

  6. >

Kommentar

Pläne zur Lockerung der Quarantäne: Volles Risiko

Die fünf Tage währende verbindliche Quarantäne soll wegfallen: Ein waghalsiges, gefährliches Experiment. Die Gesundheitsminister gehen mit ihrem Lockerungstempo auf volles Risiko.

Von Claudia Kramer-Santel

Eine Frau sitzt während der Isolation nach einem positiven Corona-PCR-Test auf ihrem Bett. Foto: Fabian Sommer/dpa

Während rundherum Länder Corona-Regeln lockerten, blieb Deutschland lange hart. Nun gilt praktisch über Nacht trotz hoher Inzidenzen eine völlig andere Devise: lockern sofort, und wer darunter leidet, muss selber sehen, wie er zurechtkommt. Das Motto: Freie Fahrt in eine mögliche Ansteckung mit dem Virus!

Dabei wäre Maskentragen weiter ein sehr geringer Eingriff mit hohem Schutz. Stattdessen eine neue Idee: Die fünf Tage währende verbindliche Quarantäne soll wegfallen. Eine Einladung an Erkrankte, weiter öffentliche Veranstaltungen zu besuchen und sich bei der Arbeit unter Kolleginnen und Kollegen zu mischen. Das wäre aber völlig kontraproduktiv: Statt der angestrebten Senkung der Arbeitsausfälle ist dann ein Anstieg der Fehlzeiten programmiert.

Positiv ist, dass auffällig viele Menschen weiter mit Maske in die Klasse, den Hörsaal oder zum Arbeitsplatz gehen. Sie haben verstanden: Eigenverantwortung darf keine Einladung zur Rücksichtslosigkeit sein. Doch werden sie dies auf Dauer durchhalten? Ein waghalsiges, gefährliches Experiment. Die Gesundheitsminister gehen mit ihrem Lockerungstempo auf volles Risiko.

Startseite
ANZEIGE