1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. 14-jährige Ausreißerin hält Bundespolizei auf Trab

  6. >

Ermittlungsverfahren eingeleitet

14-jährige Ausreißerin hält Bundespolizei auf Trab

Münster

In gleich drei Nächten hat eine 14-Jährige die Bundespolizei auf Trab gehalten. Mehrfach ist sie aus einer Jugendeinrichtung in Münster ausgerissen. Die Polizisten mussten mehrere Ermittlungsverfahren einleiten.

wn

Die 14-jährige Ausreißerin hat die Bundespolizei drei Nächte hintereinander auf Trab gehalten. Foto: dpa (Symbolbild)

Ein 14-jähriges Mädchen hat in drei aufeinanderfolgenden Nächten Beamte der Bundespolizei in Münster auf Trab gehalten. Allein in der Nacht von Samstag auf Sonntag nahmen Bundespolizisten das Mädchen laut einer Pressemitteilung innerhalb weniger Stunden dreimal in Gewahrsam. Jedes Mal brachten sie die 14-Jährige zurück in eine münsterische Jugendeinrichtung. Doch das Mädchen machte sich immer wieder auf den Weg zum Hauptbahnhof.

In den Nächten von Sonntag auf Montag sowie von Montag auf Dienstag trafen die Bundespolizisten das Mädchen wieder an. Dabei mussten sie laut der Mitteilung der Polizei gleich vier Ermittlungsverfahren gegen sie einleiten. "Am Sonntag schlug und trat sie eine Streife der DB-Sicherheit, als diese sie zur Nachtzeit im Hauptbahnhof antrafen und ansprachen", heißt es in der Mitteilung.

14-Jährige leistet Widerstand gegen Polizisten

In der folgenden Nacht habe das Mädchen einem schlafenden Reisenden das Handy gestohlen, Widerstand gegen Bundespolizisten geleistet und eine geringe Menge Betäubungsmittel mitgeführt. Die Bundespolizei nahm das Mädchen jedes Mal erneut in Gewahrsam und übergab es nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die Jugendeinrichtung.

Startseite
ANZEIGE