1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. 18-Jähriger nach Messerattacke am Schlossplatz festgenommen

  6. >

Untersuchungshaft

18-Jähriger nach Messerattacke am Schlossplatz festgenommen

Münster/Ahlen

Nach der Messerattacke Anfang Juli am Schlossplatz haben Polizisten den mutmaßlichen Täter festgenommen. Der 18-jährige Ahlener soll  einen 16-Jährigen lebensgefährlich verletzt haben. Jetzt wurde Untersuchungshaft angeordnet.

 

Nach der Messerattacke am Aasee hat die Polizei einen 18-Jährigen aus Ahlen festgenommen. Foto: dpa (Symbolbild)

Nach der Messerattacke Anfang Juli am Schlossplatz ist der Täter vom Tatort geflüchtet. Noch in der Nacht erlangten die Ermittler durch Zeugenbefragungen Hinweise auf einen 18-Jährigen aus Ahlen. Dieser soll laut einer gemeinsamen Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft an dem Streit beteiligt gewesen sein, dabei das Messer eingesetzt und den 16-Jährigen unter anderem mit einem Stich in den Hals lebensgefährlich verletzt haben. Darüberhinaus soll er einem gleichaltrigen Begleiter des 16-Jährigen drei leichtere Stichverletzungen zugefügt haben.

18-Jähriger bestreitet Vorwürfe

"Durch weitere intensive Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht gegen den Mann aus Ahlen", heißt es in der Mitteilung. Der 18-Jährige sei am Mittwoch in Ahlen festgenommen worden. Im Rahmen seiner Vernehmung bestreitet er die gegen ihn erhobenen Vorwürfe.

Ein Richter erliess am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des versuchten Totschlags und ordnete Untersuchungshaft an.

Weitere Messerattacke im Juni am Aasee

An jenem Freitagabend Anfang Juli war es zwischen zwei Personengruppen zu einem Streit gekommen. Ein 16-Jähriger wurde durch ein Messer so schwer verletzt, dass er notoperiert werden musste.

Erst am 11. Juni war es am Aasee zu einer Messerattacke gekommen. Dabei erlitt ein 20-Jähriger an der Torminbrücke so schwere Verletzungen, dass er ebenfalls zunächst in Lebensgefahr schwebte. Der mutmaßliche Täter wurde einige Tage später gefasst.

Startseite