1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. 28-Jähriger verletzt Kontrahenten mit Messer schwer

  6. >

Mordkommission im Einsatz

28-Jähriger verletzt Kontrahenten mit Messer schwer

Münster

Brutale Tat am Kappenberger Damm: Ein 28-jähriger soll am Donnerstagabend einen Gleichaltrigen in dessen Wohnung nach einem Streit mit Messerstichen schwer verletzt haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft berichten. Jetzt ermittelt eine Mordkommission.

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Nachdem am Donnerstagabend (6. Mai, 22.20 Uhr) in einem Mehrfamilienhaus am Kappenberger Damm ein 28-Jähriger durch mehrere Messerstiche eines ebenfalls 28-jährigen Mannes schwer verletzt worden sein soll, ist eine Mordkommission der Polizei Münster unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Heiner Olthuis im Einsatz, wie es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft heißt.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge sollen die beiden Männer in dem Haus verabredet gewesen sein. Dort habe sich eine Auseinandersetzung zwischen den beiden vermutlich miteinander bekannten Personen entwickelt. In deren Verlauf soll der Beschuldigte den 28-Jährigen dann mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben.

Verdächtiger äußert sich nicht

Ein Zeuge wurde durch Hilferufe auf die Situation aufmerksam, hielt den Angreifer fest und alarmierte die Polizei. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Lebensgefahr habe nach Angaben der Ärzte nicht bestanden. Die Polizisten nahmen den Beschuldigten noch in dem Haus fest.

„Der 28-Jährige hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert“, erläutert der Leiter der Mordkommission Heiner Olthuis. „Auch der Verletzte konnte bislang nicht zum Geschehen vernommen werden.“

Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat stehen noch ganz am Anfang.

Startseite
ANZEIGE