1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. 33-Jähriger mit Drogen und Waffe unterwegs

  6. >

Festnahme

33-Jähriger mit Drogen und Waffe unterwegs

Münster

Kokain, Marihuana und ein Messer: Bei einem 33-Jährigen haben Beamte der Bundespolizei gleich mehrere verbotene Gegenstände gefunden. Gegen den Mann lag außerdem ein Haftbefehl vor.

Dieses Einhandmesser haben die Polizisten bei dem gesuchten Mann gefunden. Foto: Bundespolizei

Fahndungserfolg für die Bundespolizei: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben Beamte am Hauptbahnhof Münster einen Mann festgenommen, der per Haftbefehl gesucht wurde. Bei dem 33-Jährigen fanden die Beamten laut einer Pressemitteilung der Bundespolizei Drogen und ein verbotenes Messer.

Als die Polizisten den 33-Jährigen kontrollierten, stellten sie fest, dass gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts Düsseldorf vorlag. Der Gesuchte musste sich wegen gewerbsmäßigen Diebstahls verantworten und war untergetaucht.

Kokain, Marihuana und ein Messer

Er wurde verhaftet und durchsucht. Dabei stellten die Einsatzkräfte im Hosenbund des Mannes ein verbotenes Einhandmesser sicher. Außerdem fanden die Polizisten kleinere Mengen an Kokain und Marihuana gefunden und beschlagnahmt. Gegen den Mann wurden Verfahren wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz eingeleitet.

Der 33-Jährige wurde laut Mitteilung der Bundespolizei am Freitagmorgen dem Amtsgericht Münster zur Eröffnung des Haftbefehls vorgeführt. Er wurde darüber hinaus noch von drei Staatsanwaltschaften zur Aufenthaltsermittlung wegen weiterer Straftaten gesucht.

Startseite
ANZEIGE