1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. 50 Euro für jeden E-Scooter

  6. >

Sondernutzungsgebühr ab April

50 Euro für jeden E-Scooter

Münster

Die Anbieter von E-Scootern sollen ab April 2022 pro Fahrzeug und Quartal eine Sondernutzungsgebühr in Höhe von 12,50 Euro. bezahlen. Diesem Vorschlag der Verwaltung hat jetzt auch die Politik zugestimmt. Das Unternehmen Tier reagierte umgehend mit deutlichen Worten.

Von Martin Kalitschke

Elektroroller, weggeworfen wie Müll – das ist leider kein seltenes Bild in Münster. Foto: Klaus Baumeister

4000 E-Scooter fahren mittlerweile durch Münster – oder stehen zumindest herum. Immer wieder kommt es zu Verkehrsbehinderungen und Unfällen mit Sach- und Personenschäden. Um die Elektrorollerflut besser steuern zu können, sollen die Anbieter ab April 2022 für die gewerbliche Nutzung des öffentlichen Straßenraumes eine Sondernutzungsgebühr in Höhe von 12,50 Euro pro Quartal und Roller bezahlen – also 50 Euro pro Jahr. Diesem Vorschlag der Verwaltung hat jetzt der Ordnungsausschuss bei nur einer Gegenstimme (FDP) zugestimmt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE