1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. 600 Impftermine fallen täglich aus

  6. >

Nach Astrazeneca-Stopp

600 Impftermine fallen täglich aus

Münster

Nach dem Impfstopp mit dem Wirkstoff von Astrazeneca fallen täglich 600 Impfungen in Münster aus. Betroffen sind vor allem Lehrkräfte, Erzieherinnen und Polizisten. Einen Fall mit schweren Nebenwirkungen gab es auch in Münster.

Ralf Repöhler

Über die Hälfte der täglichen Impftermine fallen mit dem Aussetzen des Wirkstoffs Astrazeneca im Impfzentrum aus. Foto: Oliver Werner

Täglich rund 600 Impftermine mit dem inzwischen umstrittenen Wirkstoff Astrazeneca fallen nach dem deutschlandweiten Stopp im Impfzentrum Münster aus. Die meisten Münsteraner, die in diesen Tagen eine Spritze bekommen hätten, sind inzwischen über ihre Mailadresse informiert worden. Nur wenige kamen am Dienstag in die Messehalle Nord und erfuhren dann vor Ort, dass die Impfungen mit Astrazeneca seit Montag ausgesetzt sind. Viele riefen bei der Stadt an. „Die Bürger reagierten überwiegend freundlich“, sagt Corona-Krisenstabschef Wolfgang Heuer. Nachfragen seien schnell und sachlich geklärt worden. „Den meisten Anrufern ist bewusst, dass nicht die Stadt Münster den Stopp der Impfungen mit Astrazeneca verantwortet“, so Heuer.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE