1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. 7574 Männer und Frauen im März ohne Beschäftigung

  6. >

Arbeitslosenquote in Münster sinkt auf 4,3 Prozent

7574 Männer und Frauen im März ohne Beschäftigung

Münster

Im März ist die Zahl der Arbeitslosen in Münster erneut zurückgegangen. Zuletzt waren 7574 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 151 weniger als im Februar.

Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit in Münster um 1475 Personen, das entspricht einem Rückgang von 16,3 Prozent. Foto: Uwe Anspach/dpa/dpa-tmn

Im März ist die Zahl der Arbeitslosen in Münster erneut zurückgegangen. Zuletzt waren 7574 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 151 weniger als im Februar. Die Arbeitslosenquote verbesserte sich um 0,1 Prozentpunkte auf 4,3 Prozent. Noch deutlicher fiel die positive Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr aus. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 1475 Personen, das entspricht einem Rückgang von 16,3 Prozent.

Die Arbeitslosenquote sank um 0,9 Prozentpunkte. Im März 2021 hatte sie noch bei 5,2 Prozent gelegen, teilt die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster mit. Von der Entwicklung profitierten vor allem Jugendliche und junge Erwachsene. Die Jugendarbeitslosigkeit sank gegenüber dem Vormonat um vier Prozent. Insgesamt 595 unter 25-Jährige waren arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr verbesserte sich die Situation für junge Menschen am Arbeitsmarkt noch deutlicher.

Die Jugendarbeitslosigkeit sank gegenüber März 2021 um 176 Personen, das entspricht einem Rückgang um 22,8 Prozent. „Zahlreiche junge Menschen, die zu Jahresbeginn ihre Ausbildung beendet haben, konnten nun eine neue Beschäftigung aufnehmen“, erklärt Joachim Fahnemann, Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster. Bei der Meldung von neuen offenen Stellen reagierten die Unternehmen im März etwas zurückhaltender als in den Vormonaten. So registrierte die Arbeitsagentur zuletzt 565 neue Stellenmeldungen, 152 weniger als im Februar und 209 weniger als im März vor einem Jahr, heißt es in der Mitteilung weiter.

Startseite
ANZEIGE