1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. 82 Ukrainer sind nun in Sicherheit

  6. >

Dritter Bus der privaten Hilfsaktion sicher zurückgekehrt

82 Ukrainer sind nun in Sicherheit

Münster

Auch letzte der drei Busse, die von Münster in Richtung polnisch-ukrainischer Grenze aufgebrochen waren, ist wieder sicher nach Münster zurückgekehrt. Mit an Bord: 32 Flüchtlinge aus dem Kriegsgebiet. Sie hatten nur das Nötigste dabei – einige aber auch ihre Haustiere.

Von Martin Kalitschke

32 weitere Flüchtlinge trafen am Samstagmorgen in der Oxford-Kaserne ein. Foto: pd

Am Samstagmorgen um 7.30 Uhr trifft Tobias Jungnitsch wieder in Münster ein. Hinter ihm liegen 72 Stunden – und 2600 Kilometer –, die er vermutlich nie vergessen wird. Am Mittwochmorgen war der Unternehmer („Theos Reisen“) mit drei Bussen und einigen freiwilligen Helfern in Richtung polnisch-ukrainische Grenze aufgebrochen, um von dort Flüchtlinge aus dem Kriegsgebiet nach Münster zu bringen. Der letzte der drei Busse kam am Samstag mit 32 ukrainischen Frauen und Kindern sowie einem Mann – Vater von sieben Kindern – in der Oxford-Kaserne an. Dort wurden die Flüchtlinge registriert und danach auf Einrichtungen im Stadtgebiet verteilt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE