1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Aasee: Bezirksvertretung Mitte will kein Glasverbot

  6. >

Vorschlag der Stadt

Aasee: Bezirksvertretung Mitte will kein Glasverbot

Münster

Die Verwaltung wünscht sich ein dauerhaftes sommerliches Glasverbot am Aasee, um ihn als „Erholungsgebiet für alle“ zu erhalten. Die Bezirksvertretung Mitte hat solchen Plänen nun eine Absage erteilt.

Glas-Müll nach einer Partynacht am Aasee: Die Bezirksvertretung Münster hat Pläne der Stadtverwaltung abgelehnt, die für ein dauerhaftes Glasverbot am Aasee sorgen sollten. Foto: ohw (Archivbild)

Fast drei Tonnen Glas sammelten die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) an nur vier Tagen im Juni 2021 am Aasee ein – die Reste von 7500 Flaschen. Im Jahr darauf entspannte sich die Lage, nachdem die Stadt ein sommerliches Glasverbot verhängt hatte. Plänen der Verwaltung, ein solches Verbot dauerhaft in der Aaseeordnung festzuschreiben, erteilte die Bezirksvertretung Mitte nun eine Absage.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!